E-commerce
Marke

Dak Coffee Roasters

Zugegeben: Die Liebe auf den ersten Blick war es nicht gerade, zwischen Louis-Philippe Boucher und dem Kaffee.

Ein Heißgetränk mit Koffein, hilfreich am Morgen vor einem langen Tag – aber Geschmack? Boucher konnte ihn gerade so ertragen, von Genuss keine Spur. Umso erstaunlicher, wo der gebürtige Kanadier heute steht: Nämlich an der Spitze von “Dak Coffee Roasters” – einer erfolgreichen Kaffee-Rösterei, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, ausschließlich qualitativ hochwertigen Kaffee mit komplexen Aromen zu vertreiben.

Kaffee Glas und Kanne

Es war im September 2019, dass Dak Coffee Roasters in Amsterdam an den Start ging. Seither begeistert das junge Startup vor allem mit seiner Liebe zur Vielfalt und Individualität. Denn ob Espresso aus Nicaragua oder Filterkaffee aus Ruanda: Die Bohnen für die einzigartigen Kaffeekreationen kommen aus verschiedenen Ländern der Welt. Verschickt werden sie anschließend ebenfalls in die ganze Welt – verpackt in Versandboxen von Packhelp, das für das Startup ein minimalistisches, stilvolles Design entworfen hat, das dazu nachhaltig und umweltverträglich ist.

Inspiriert vom italienischen Kaffee

“Ich war mal einer dieser Leute, die Tonnen von Sahne und Zucker in ihren Kaffee geschüttet haben.”

- erinnert sich Louis-Philippe Boucher,

“Das änderte sich alles, als ich in Mailand lebte und in die Welt des italienischen Espressos eingeführt wurde.”

Tatsächlich sollte sich so einiges in dem Leben des Kanadiers ändern. Boucher war damals noch Student – und schon zu diesem Zeitpunkt ein Workaholic. Die letzten freien Stunden füllte er mit einem Job – für Genuss blieb keine Zeit. Kaffee hat er zwar auch in dieser Zeit schon getrunken – nur eben nicht den richtigen. Auch hatte er keine Ahnung, wie wirklich guter Kaffee entsteht, wie er gebraut, serviert und genossen werden kann. All das lernte Boucher auf seiner Reise durch Italien, die seine Leidenschaft für guten Kaffee entfachte:

“Ich glaube wirklich, dass jedes Kaffeegetränk auf seine Weise einzigartig ist und eine spezielle Röstung verdient, die es feiert.”

sagt der Gründer heute.

Kaffee mit Eiswürfel

Dak Coffee Roasters setzt auf komplexe Aromen

Und dennoch, Boucher startete in den Beruf, verbrachte viele Jahre in der Finanz- und Risikokapitalbranche, bevor er den großen Schritt wagte und von einem auf den anderen Moment alles zurückließ, um seiner Leidenschaft zu folgen: dem Kaffee. 

Nicht ohne ein konkretes Ziel:

“Ähnlich wie bei Wein und Bier möchte ich, dass die Menschen die Bandbreite entdecken und die Komplexität der Aromen verstehen, die Kaffee bieten kann”.

Und so ist es vor allem die Komplexität, die Boucher so am Kaffee fasziniert. In seiner Rösterei probiert der Gründer gerne selbst aus, mischt Kaffeesorten von verschiedenen Kontinenten und nennt das Ergebnis zum Beispiel “Mischung Nr. 108”. Kaffees von Dak Coffee Roasters können fruchtig oder süß sein, kräftig oder mild. Eines aber sind sie nie: langweilig.

Inspiriert? Dann schauen Sie sich auch unsere anderen Kundengeschichten an!

Jeder Kaffee frisch geröstet

Dak Coffee Roasters ist ein Unternehmen, das seinen Kunden etwas bieten will, das sie so noch nicht kennen. Limitierte Auflagen wie aktuell ein nussig-würziger Kaffee aus El-Salvador, der sowohl als Espresso als auch als Filterkaffee besonders weich schmeckt. Aus der Masse an Kaffeeröstereien möchte Dak Coffee Roasters aber auch hinsichtlich der Qualität herausstechen: Jeder Kaffee, den das Unternehmen anbietet und verschickt, wurde zuvor sorgfältig getestet. Einmal in der Woche veranstaltet das Team eine sogenannte “Cupping Session”, bei der jeder Kaffee auf Qualität und Geschmack geprüft wird. Hinzu kommt ein Frischeversprechen, das Dak Coffee Roasters seinen Kunden gibt. Um dieses zu erfüllen, wird zwei mal in der Woche frisch geröstet, damit jeder Kaffee so frisch wie möglich verschickt werden kann.

Dak Coffee Roasters steht für faire Arbeitsbedingungen

Dak Coffee Roasters Verpackung

Louis-Philippe Boucher möchte aber nicht nur mit seinem Produkt zufrieden sein, sondern auch mit der Art und Weise, wie es entsteht: Dak Coffee Roasters arbeitet daher ausschließlich mit Importeuren zusammen, die ihre ethischen Werte teilen. Um das gewährleisten zu können, nehmen Boucher und sein Team jede Farm genau unter die Lupe, arbeiten mit kleinen Mengen und vor allem: zahlen einen fairen Preis für die Bohnen. Um sicherzustellen, dass die Kaffeebauern ebenfalls fair bezahlt werden. Auf diese Weise will das Amsterdamer Startup seinen Kunden ein rundum erfüllendes Kaffee-Erlebnis bieten.

Minimalistische Versandboxen von Packhelp

Kaffe Verpackungen

Weil dieses Erlebnis aber schon beim Auspacken der bestellten Ware beginnt, ist Gründer Boucher ein ausgewähltes Verpackungsdesign extrem wichtig:

“Da wir unseren Kaffee hauptsächlich online vertreiben, sind die Versandkartons ein wichtiger Bestandteil im Einkaufsprozess unserer Kunden. Bei der Gestaltung der Boxen wollten wir eine Box schaffen, die optisch ansprechende ist und bei unseren Kunden Begeisterung hervorruft, wenn sie sie erhalten.”

Das Design habe man auf die eigene Markenidentität ausgerichtet, sagt der Geschäftsführer. Einen “minimalistischen, aber mutigen Look”. Ein weiterer Grund, warum sich Boucher für die Verpackungen von Packhelp entschieden hat, sei der Umweltaspekt gewesen: Denn auch hier solle das Prinzip der Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit, dem sich das Unternehmen verschrieben hat, nicht enden.

Wenn auch du auf der Suche nach individuellen Verpackungen bist - schau dir unser vielfältiges Sortiment an.

Nächstes Design
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
Vermissen Sie nicht die coole Dinge!

Melden Sie sich für die Liste an und lassen Sie sich von frischen Designs inspirieren. Melden Sie sich für unseren zweimonatlichen Newsletter an!


Ihre E-Mail-Adresse scheint nicht gültig zu sein