It seems you're in
Choose other country

Nachhaltige Verpackung: So schaffen Sie den Umstieg

Janis Englert
Janis Englert | 9 min Lesezeit

Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
subscribe-decor

Auch wenn das Thema Nachhaltigkeit schon seit geraumer Zeit in aller Munde ist, so war es noch nie so aktuell wie gerade jetzt. Wir schauen uns an wie es um Nachhaltige Verpackung steht. 

Mit dem Inkrafttreten des neuen deutschen Verpackungsgesetzes (VerpackG) am 1. Januar 2019, das die bisherige Verpackungsverordnung (VerpackV) ablöst, rücken recycelbare bzw. nachhaltig hergestellte Verpackungslösungen erneut ins Scheinwerferlicht.

Egal ob Sie Ihre Produkte online oder offline vertreiben: Nachhaltige Verpackungen zahlen sich nicht nur für das gute Gewissen, sondern auch für Ihren Geldbeutel aus.

In diesem Artikel erfahren Sie:

  • Was nachhaltige Verpackungen und nachhaltiges Verpackungsdesign sind
  • Warum Nachhaltigkeit bei Verpackungen wichtig ist
  • Einige brillante Verpackungsbeispiele und innovative Materialien
  • 8 Tipps für den Umstieg und was Sie ganz konkret davon haben
  • Wie Sie den idealen Verpackungspartner finden

Das Bewusstsein für den Zustand unserer Umwelt steigt, sodass immer mehr Verbraucher, aber auch Unternehmen – große wie kleine – nach Möglichkeiten suchen, um verantwortungsbewusster zu wirtschaften und zu leben.

Dabei ist es gar nicht so einfach, sich durch den Dschungel an Informationen zu kämpfen. Denn viele Schlagwörter wie zum Beispiel „biologisch abbaubar“ auf Plastikverpackungen können irreführend sein.

Die meisten dieser Verpackungen brauchen ganz spezifische Bedingungen und Temperaturen, um wirklich in die Natur zurückgeführt werden zu können. Anders gesagt: Was sich in der industriellen Kompostierungsanlage problemlos zersetzt, kann auf dem eigenen Komposthaufen oder im Meer vollkommen intakt bleiben.

Wir möchten mit diesem Artikel etwas Licht ins Dunkel bringen und Ihnen dabei helfen, die bestmögliche Entscheidung für Ihre gewerblichen Verpackungen zu treffen.

Doch bevor wir uns den Einzelheiten widmen, möchten wir zunächst klären, was genau Nachhaltigkeit bei Verpackung und Verpackungsdesign eigentlich bedeutet.

nachhaltiges Verpackungsdesign Eco Karton

Was sind nachhaltige Verpackungen?

Nachhaltige Verpackungen sind Verpackungen, deren ökologischer Fußabdruck sich mit der Zeit verringert.

Das kann auf verschiedenen Wegen erreicht werden:

  • Inhaltsstoffe: Durch Gebrauch von nachwachsenden oder recycelten Rohstoffen.
  • Produktion: Durch schlanke Produktionsprozesse, eine möglichst kurze Lieferkette und einen geringen CO2-Fußabdruck.
  • Wiederverwendung: Durch Einführung der Verpackung in eine Kreislaufwirtschaft und somit eine Verlängerung ihres Lebenszyklus.

Wenn Sie als umweltfreundliche Marke auftreten möchten, sind nachhaltige Verpackungen + ein nachhaltiges Verpackungsdesign ein starkes Team.

Was ist nachhaltiges Verpackungsdesign?

Nachhaltiges Verpackungsdesign ist die Gestaltung von Produktverpackungen mit dem Hauptziel, der Umwelt so wenig Schaden wie möglich zuzufügen.

Das kann mithilfe von recycelten Materialien erzielt werden oder indem der Verpackung von vornherein ein weiterer Verwendungszweck zugedacht wird.

So können zum Beispiel diese Einkaufstüten von H&M ganz einfach in einen Kleiderbügel umfunktioniert werden.

Nachhaltige Verpackung: Umfunktionierbare Papiertüte von H&M

Die Herstellung dieser Papiertüten benötigt nicht nur weniger Material als für die klassischen H&M Plastiktüten – das Papier ist auch zu 80 % recycelt.

H&M weiß, dass seine junge Zielkundschaft auf die Umwelt bedacht ist und gern Marken unterstützt, die sich um umweltfreundliche Lösungen bemühen. Somit fördert nachhaltiges Verpackungsdesign mit Wiederverwendungszweck die Markenloyalität der Kunden.

Aber das ist noch lange nicht der einzige Grund für die Nutzung umweltfreundlicher Verpackungen.

Warum ist Nachhaltigkeit bei Verpackungen so wichtig?

Wenn wir von nachhaltiger Verpackung sprechen, denken wir meist vorwiegend an Umweltfaktoren. Doch auch wirtschaftliche und soziale Aspekte spielen eine wichtige Rolle.

So kann sich pflanzenbasierte Verpackung auf den ersten Blick nach einer wundervollen Lösung anhören. Jedoch nicht, wenn durch sogenannte ökologische Verpackungen wertvolle Regenwälder für den Anbau der Rohstoffe gerodet werden müssen.

Und auch finanziell muss sich nachhaltige Verpackung lohnen, um dauerhaft eingesetzt werden zu können. Denn was nützen die besten Erfindungen, wenn sie zu teuer gegenüber den herkömmlichen ölbasierten Einmalverpackungen sind?

Nur weil etwas als umweltfreundlich gekennzeichnet ist, ist es nicht unbedingt auch nachhaltig. Und nicht alles, was nachhaltig ist, ist ethisch vertretbar.

Wenn Sie mit Ihrem Unternehmen auf nachhaltige Verpackung umsteigen möchten, glauben Sie daher nicht alles blind, was Sie lesen. Informieren Sie sich selbst und achten Sie auf Deklarierungsfallen wie “umweltfreundliche Verpackungen”. Scheuen Sie sich auch nicht, Ihren Verpackungshersteller genau unter die Lupe zu nehmen.

Umweltschutz

Wie zuvor erwähnt, ist wohl der offensichtlichste Grund für nachhaltige Verpackung die Umwelt. Wir alle sind dafür verantwortlich, dass unser Lebensraum, die Erde, gesund und bewohnbar bleibt.

Doch wenn Sie diesen Artikel hier lesen, ist Ihnen das sicher wohlbekannt. Daher gehen wir lieber gleich zu den weniger offensichtlichen Faktoren über.

Wirtschaftliche Vorteile von nachhaltiger Verpackung

Wettbewerbsvorteil

Generell fordern immer mehr Verbraucher nachhaltige Verpackungslösungen. Und auch die deutsche Regierung hat mit dem eingangs erwähnten Verpackungsgesetz mitgezogen.

Auch wenn eine Umstellung und ein Umdenken für Unternehmer auf den ersten Blick unbequem erscheinen mögen, so haben nachhaltige Verpackungen auch wirtschaftliche Vorteile.

Stellen Sie sich vor, ein Kunde möchte ein bestimmtes Produkt kaufen. Was sieht er als erstes, wenn er im Laden steht? Richtig, die Verpackung. Wenn wir es mit einem umweltbewussten Kunden zu tun haben, wird er sich vermutlich auch die Inhaltsstoffe ansehen und die Produktbeschreibung lesen.

Findet er auf Ihrem Produkt einen Vermerk, dass die Verpackung aus recyceltem Material hergestellt und rückstandslos biologisch abbaubar ist, haben Sie bereits gewonnen.

Und selbst wenn Nachhaltigkeit (noch) nicht zu den Kernwerten Ihres Unternehmens gehört, können Sie mit einem solchen Vermerk auf Ihrer nachhaltigen Verpackung punkten.

Als Onlinehändler platzieren Sie am besten einen entsprechenden Hinweis auf Ihrer Website oder in Ihrem Shop – und schon haben Sie denselben Effekt.

Finanzielle Förderung

Sie sind Erstinverkehrbringer von Verpackungen und somit vom neuen Verpackungsgesetz betroffen? Auch dann haben Sie mit nachhaltigen Verpackungen einen Vorteil, da diese finanziell gefördert werden.

Da freut sich nicht nur Ihr Gewissen, sondern auch Ihr Geldbeutel.

Juckt es Ihnen jetzt schon in den Fingern, aber Sie sind sich noch nicht sicher beim Design? Nachfolgend stellen wir Ihnen einige brillante Beispiele für nachhaltige Verpackungen vor.

Umweltfreundliche Verpackungen: Beispiele

Um nachhaltige Verpackungen harmonisch in Ihr Verpackungsdesign einzubetten, braucht es ein bisschen Fingerspitzengefühl.

Lassen Sie sich von den Beispielen von 5 Marken inspirieren, die diesen Drahtseilakt erfolgreich gemeistert haben.

Slopes & Town

Slopes & Town ist eine niederländische Marke, die Gürtel, Socken und weitere Accessoires aus umweltfreundlichen Materialien verkauft.

Stülpschachtel von Slopes & Town

„Das Schachteldesign (Größe, Form, Material) fördert die Wiederverwendbarkeit und bringt dem Verbraucher andere Elemente der Marke Slopes & Town näher“,

erklärt Gründerin Irina.

Abgebildetes Produkt: Stülpschachtel aus Kraftkarton

Sheyn

Sheyn ist ein Wiener Schmuckdesignstudio, bei dem Schlichtheit und Eleganz im Fokus stehen.

Eco Versandschachtel von Sheyn

Sheyn nutzt als Verpackung eine Bio Versandschachtel aus 80 % recyceltem Material, verziert mit dem einzigartigen Design der Marke.

Erst beim Auspacken zeigt sich dem Kunden das komplette Muster: eine abstrakte Zeichnung eines der Sheyn Produkte. So funktioniert gelungenes Unboxing mit biologischen Verpackungen.

Abgebildetes Produkt: Eco Versandschachtel

Monday’s Child

Monday’s Child ist ein britisches Unternehmen, das Mädchenkleidung für besondere Anlässe verkauft.

Full Color Versandschachtel von Monday’s Child

Die Verpackung von Monday’s Child praktiziert Nachhaltigkeit quasi „rückwärts“. Denn die Versandschachtel fungiert gleichzeitig als Puppenhaus für die jungen Empfängerinnen. Monday’s Child Kunden bekommen somit mehr für ihr Geld – und die Verpackung bekommt ein zweites Leben. Zwei Fliegen mit einer Klappe.

Abgebildetes Produkt: Full Color Versandschachtel

Biotika

Biotika ist ein polnischer Hersteller von Sojakerzen und Duftwachsen. Ein zentraler Wert der Marke ist die Liebe zur Natur. Deshalb sollen auch ihre Verpackungen einen so geringen Fußabdruck wie möglich hinterlassen.

Eco Versandschachtel von Biotika

Die schlichten Kartons dieser Option der Bio Verpackung mit minimalistischem Design rücken die Produkte in den Mittelpunkt. Und die neutralen Naturfarben sowie das recycelte Kartonmaterial unterstreichen das Markenimage.

Abgebildetes Produkt: Eco Versandschachtel

UAU Project

UAU Project ist eine Kunstinstallation mit wunderschönen Kunstwerken aus dem 3D Drucker.

Eco Faltkarton von UAU Project

Die Installation löste die Nachhaltigkeitsfrage auf kreative Art: Die Boxen, in denen die Ausstellungsobjekte zu ihren Stationen überall in Europa versandt wurden, dienten gleichzeitig als Ausstellungsbühne für die eigentliche Kunst.

Die großen, speziell für ihre Doppelfunktion entworfenen Versandboxen lösten somit gleich zwei Probleme: Transport und Ausstellung der Kunstobjekte.

Abgebildetes Produkt: Eco Faltkarton

Sie sehen also: Nachhaltigkeit hat nicht nur ökologische und ökonomische Vorteile, sondern kann auch richtig gut aussehen.

Nachhaltige Verpackungsmaterialien

Dank kreativer Angebote haben Sie auch die Möglichkeit, verschiedene Materialien zu kombinieren – je nachdem, was am besten zu Ihrem Produkt passt. Hier haben wir für Sie ein paar neue sowie auch altbekannte Verpackungsmaterial-Highlights aufgestöbert.

Essbare Verpackung aus Algen

Algen sind gesund. Hierzulande gelten Sie daher schon als Superfood, besonders für die Jodzufuhr. Doch was nach Luxus klingt, ist in Indonesien Massenware.

Das Land besitzt riesige Algenbestände, die teilweise ungenutzt verkommen. Es ist außerdem einer der größten Produzenten von Plastikmüll. Diese beiden Probleme löste das Start-up Evoware mit seinen essbaren Lebensmittelverpackungen aus Algen, die 2 Jahre lang ohne Konservierungsstoffe haltbar sind.

 

Bambus Verpackung: Strapazierfähig und schnell nachwachsend

Ein weiterer Rohstoff, der sich hervorragend als Verpackungsmittel eignet und zudem deutlich schneller nachwächst als Harthölzer, ist Bambus. Bambusgräser können unter optimalen Bedingungen bis zu 70 cm pro Tag wachsen und sind somit hochgradig erneuerbar.

Zudem ist die Pflanze extrem strapazierfähig und gleichzeitig flexibel, was sie sogar als Verpackung für schwere Elektrogeräte qualifiziert.

Furoshiki: Geschenkverpackung aus Stoff

Ein Trend aus Japan ist die Verpackung verschiedenster Gegenstände in sogenannte Furoshiki Tücher.

Furoshiki: Japanische Geschenkverpackung aus Stoff

Ziemlich clever! Denn das Tuch erhält gleich mehrere Verwendungszwecke: Es kann zum Beispiel als Geschenk-„Papier“, als Halstuch, als Transporttasche oder als Kulturbeutel verwendet werden.

Auch als wiederverwendbare Alternative zum Seidenpapier sind Stoffe wunderbar geeignet. Dabei muss es auch gar nicht Furoshiki sein. Schön zugeschnittene Stoffreste können denselben Zweck erfüllen und Ihrem Paket das gewisse Extra verleihen.

Karton Verpackung: Zeitlos und praktisch

Viele Menschen halten die einfache Pappschachtel für eine der umweltfreundlichsten, biologischsten, ethischsten und nachhaltigsten Verpackungslösungen. Zu Recht.

Verpackungen aus Wellpappe und sonstige Kartonagen haben sich einfach bewährt und sind daher nach wie vor DIE Standardlösung, wenn es um nachhaltige Verpackung geht.

Karton: Nachhaltiger Dauerbrenner unter den Verpackungen
Bildquelle

Eine der großen Stärken von Verpackungen aus Karton – egal in welcher Größe und Form – ist ihre Stabilität. 2- und 3-wandige Kartonagen können, richtig zusammengebaut, sogar extrem schwere Gegenstände sicher transportieren.

Eine einfache Kartonschachtel ist außerdem zu mindestens 80 % biologisch abbaubar.

Selbst wenn ein Kunde keine Mülltrennung betreibt, zersetzt sich die Verpackung problemlos in der Mülldeponie.

Und wenn der Karton nicht ohnehin schon aus recyceltem Papierbrei/Zellstoff hergestellt ist, dann wird die Gewinnung des Produktionsrohstoffs (Baumholz) sehr sorgfältig überprüft.

Eine Zertifizierung vom Forest Stewardship Council® (FSC) stellt beispielsweise sicher, dass Produkte auf Holzbasis (wie Karton) aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern stammen.

FSC Logo
Bindquelle

Nachdem Sie nun Gründe, Beispiele und Materialien für nachhaltige Verpackungslösungen gesehen haben, läuft Ihre Fantasie sicher bereits auf Hochtouren und Sie überlegen, wie Sie am einfachsten umsteigen könnten.

Vielleicht haben Sie dies auch schon seit einer Weile geplant und jetzt ist der Zeitpunkt endlich reif. Damit nun nichts mehr schiefgehen kann, sehen Sie sich am besten gleich unsere 8 erprobten Tipps für einen entspannten Umstieg auf nachhaltige Verpackung an, bevor Sie sich ans Werk machen.

8 Tipps für den Umstieg auf nachhaltige Verpackung

Auch wenn Sie vielleicht schon auf heißen Kohlen sitzen, beachten Sie folgende Hinweise eher Sie den Umstieg auf nachhaltige Verpackungen wagen.

1. Verändern Sie nicht alles auf einmal

Egal ob Sie große oder kleine Produktmengen verkaufen: Überstürzen Sie nichts, indem Sie ihren kompletten Prozess von heute auf morgen auf nachhaltige Verpackungen umstellen. Testen Sie zuerst das Konzept, indem Sie sich Muster verschiedener Verpackungsoptionen ansehen.

2. Bestellen Sie Produktmuster

Jede radikale Umstellung ist ein riskantes Unterfangen im Geschäftsleben. Das wissen Sie sicher bereits aus anderen Erfahrungen – und das gilt auch für neue Verpackungslösungen.

Bestellen Sie daher am besten ein Musterpaket, um sich persönlich von der Qualität der Verpackung zu überzeugen. Sobald Sie sich sicher sind, können Sie größere Mengen bestellen und auf Ihre Kunden loslassen.

3. Redesign gefällig?

Die Umstellung auf eine neue Verpackungslösung kann der perfekte Zeitpunkt für ein Rebranding sein. Und wenn Sie ohnehin ein Rebranding geplant haben, ist dies der perfekte Zeitpunkt für ein neues Verpackungskonzept.

Logo Redesign von Airbnb
Bindquelle

Führen Sie mit Ihrem neuen Logo, Ihrer neuen Farbpalette und Ihren neuen Design-Elementen auch gleich eine nachhaltige Produktverpackung ein. Damit ersparen Sie sich einiges an doppeltem Aufwand.

4. Kalkulieren Sie Ihre Preise neu

Kosten sind natürlich immer eine wichtiger Faktor. Wussten Sie, dass Verpackungen aus 80 % recyceltem Material schon ab 0,26 € erhältlich sind?

Sobald Sie sich für eine nachhaltige Verpackungsoption entschieden haben, sollten Sie überprüfen, ob Sie die Verpackungskosten über Ihre Marge abpuffern können oder ob Sie Ihre Preise anheben müssen.

5. Bestellen Sie kleine Mengen Nachhaltige Verpackung

Während der Testphase sind Sie mit kleineren Mengen am besten beraten. Gehen Sie keine unnötigen Risiken ein, solange Sie noch nicht sicher sind, wie Ihr Unternehmen und Ihre Kunden nachhaltige Verpackungen aufnehmen.

Bestellen Sie einfach 30 Exemplare und beobachten Sie die Reaktion Ihres Teams und Ihrer Kunden. Wenn alles glattläuft, können Sie in größeren Mengen nachbestellen.

6. FIFO: First in – First out

In Bezug auf Ihre Verpackungen bedeutet das FIFO Prinzip, dass Sie bei aller Vorfreude dennoch zuerst all Ihre bereits vorhandenen Verpackungen aufbrauchen sollten, bevor Sie komplett auf neue, umweltfreundliche Verpackungen umsteigen.

7. Machen Sie auch Ihr Produkt umweltfreundlich

Sobald Ihre Kunden die neue Verpackung gut angenommen haben, können Sie das Nachhaltigkeitskonzept auch auf Ihr Produkt selbst anwenden. Denn ein nachhaltiges Produkt in einer umweltfreundlichen Verpackung bedeutet doppelte Marketing Power.

8. Tun Sie Gutes und sprechen Sie darüber

Viele Menschen wollen es wissen, wenn sich eine Marke für das Wohl der Umwelt einsetzt. Spielen Sie diesen Trumpf aus, um Ihre Marke von der Konkurrenz abzuheben.

Sprechen Sie über Ihren nachhaltigen Ansatz in Ihren Marketing Kampagnen und lassen Sie die Welt wissen, dass Sie etwas für den Umweltschutz tun.

Nachhaltige Unternehmen: So finden Sie Ihren idealen Verpackungspartner

Inzwischen gibt es einige Unternehmen am Markt, die sich auf nachhaltige Verpackung spezialisiert haben.

Bei der Wahl Ihres Partners sollten sie vor allem darauf achten:

  • Dass Sie auch in kleineren Mengen bestellen können. So bleiben Sie flexibler und brauchen auch keinen riesigen Lagerplatz, wenn Ihr Produktumschlag eher gering ist.
  • Dass Sie Ihre Verpackungen individuell gestalten können. Das macht Ihre Verpackung nicht nur ökologisch wertvoll, sondern auch gleichzeitig zu einem fantastischen Marketing Tool.
  • Dass das Handling unkompliziert ist. Wochenlanges Warten auf Ihre Lieferung oder mühsames Entziffern kryptischer Produktbeschreibungen müssen nicht sein.

Als junges Verpackungsunternehmen ist Packhelp quasi mit dem Bewusstsein für Nachhaltigkeit und Umweltschutz „aufgewachsen“.

Wir sehen es als unsere Verantwortung, die Umwelt zu schützen und unseren Kunden dabei zu helfen, es uns gleichzutun.

Packhelp: Ihr nachhaltiges Verpackungsunternehmen

Was wir als frische und innovative Marke in einer noch etwas trägen und altmodischen Verpackungsbranche vor allem gelernt haben, ist dies: Die meisten kleinen bis mittelgroßen Unternehmen möchten ihre Produkte in Verpackungen verkaufen, die der Umwelt keinen Schaden zufügen.

Deshalb ist jede einzelne unserer Kartonagen aus mindestens 80 % recyceltem Karton hergestellt, damit es sich acuh wirklich um Nachhaltige Verpackung handelt. Wenn Sie also eine individuelle Verpackung von uns bestellen, war das Material in einem früheren Leben mal ein Schulbuch, eine Müslischachtel oder ein Kontoauszug.

BMW Box als Influencer Kit
Bildquelle

Sie möchten jetzt auf nachhaltige Verpackung umsteigen? Dann stöbern Sie durch die individuellen Verpackungsoptionen im Packhelp Angebot oder kontaktieren Sie uns. Wir helfen Ihnen gern dabei, Ihre einzigartige Verpackungsidee ins Leben zu rufen.

Nachhaltige Verpackung ist die Zukunft

In diesem Artikel haben Sie von aktuellen Herausforderungen der Verpackungsbranche erfahren und welche innovativen und nachhaltigen Möglichkeiten in der Verpackungsbranche es bereits gibt.

Sie haben eine ganze Handvoll Inspirationen für Ihre eigenen nachhaltigen Verpackungen erhalten und wissen nun, wie Sie einen Umstieg reibungslos meistern und mit nachhaltigen Verpackungen eine engere Bindung zu umweltbewussten Kunden aufbauen können.

Aufgrund des sich verschärfenden Klimawandels und seiner verheerenden Folgen sind wir alle gefragt, unseren Anteil an der Gesundheit unseres Planeten zu leisten.

Nachhaltige Verpackung ist deshalb längst nicht mehr nur ein Modewort, sondern eine echte Notwendigkeit.

Leisten auch Sie Ihren Beitrag und gestalten Sie jetzt Ihre nachhaltige Verpackung.

JETZT GRÜN WERDEN

Geschrieben von Inara Muradowa.

Decor

Melden Sie sich an um alle zwei Wochen Designtrends und Business-Tipps zu erhalten

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
Choose other country
Vielen Dank für den Download!
Hallo! 

Gehen Sie heute nicht mit leeren Händen nach Hause.

Beginnen Sie Ihr Verpackungsabenteuer mit unserem kostenlosen E-Book. Folgender Inhalt erwartet Sie:

  • Beispiele für tolle Verpackungsdesigns
  • Tipps zur Gestaltung
  • Produktempfehlungen

Ihre E-Mail-Adresse scheint nicht gültig zu sein