Go shopping on your local site


or choose another country

Produkte, die mit diesem Label gekennzeichnet sind, zerfallen in industriellen Anlagen zu Kompost.

Passende Produkte

Zur Produktauswahl

Produkte, die mit diesem Label gekennzeichnet sind, zerfallen in industriellen Anlagen zu Kompost.

Kompostierbar Definition

Der Prozess des biologischen Abbaus unter aeroben Bedingungen  [1] innerhalb eines Zeitrahmens von 6-12 Wochen wird Kompostierung genannt.

In einer geeigneten Umgebung zersetzen kompostierbare Produkte Bio-Kunststoffpolymere, in CO2 und andere Bestandteile in Biomasse oder Erde.  Diese "geeignete Umgebung" besteht aus einer Umgebungstemperatur zwischen 50-70°C, der richtigen Luftfeuchtigkeit, dem richtigen Druck und einer geeigneten Anzahl und Art von Mikroben.

Ein Konsument kann auf zwei Wegen kompostieren: [2]

  • In einem Heimkompst: Ein getrennter Behälter, der die oben erwähnte Umgebung schafft. Oft unter Verwendung von Lebensmittelresten, Pflanzenmaterial und Würmern.
  • In einem Industriekompost: Eine Industrieanlage, die oft von der Stadt oder der lokalen Regierung betrieben wird und industriell zugelassenes Material für die Kompostierung in großem Maßstab aufnimmt und verarbeitet. Industrieanlagen schaffen heißere Umgebungen mit höherem Druck als der Heimkompost zu Hause.

Als Endprodukt entsteht Kompost, der dem Boden organische, natürliche und ungiftige Nährstoffe zuführt.

Die US-Norm für die Prüfung der industriellen Kompostierbarkeit ist ASTM D6400 [3] und die EU-Norm für die Prüfung der industriellen Kompostierbarkeit ist EN 13432  [4]

Zertifizierungen für die Kompostierbarkeit im Haushalt sind sehr neu auf dem Markt. TÜV Österreich stellt eine Zertifizierung für die Heimkompostierbarkeit zur Verfügung, OK compost HOME  [5] dieses ist jedoch leider noch nicht sehr weit verbreitet.

eco properties trees

Warum sollten Sie kompostierbare Produkte verwenden.

Industriell kompostierbare Materialien sind eine Alternative zu erdölbasierten Kunststoffen. Obwohl diese Kunststoffe biologisch abbaubar sind, kann es bis zu 1000 Jahre und länger dauern, bis sie in natürlich vorkommende Elemente zerfallen sind.

Kompostierbare Produkte werden sich unter den richtigen industriellen Bedingungen in 6-12 Wochen in CO2 und wertvolle Nährstoffe auflösen.

Warum Sie sich gegen kompostierbare Produkte entscheiden sollten

Eine Marke, die über fundierte Kenntnisse ihrer Kunden verfügt, kann beschließen, keine kompostierbaren Verpackungen zu verwenden, da sie weiß, dass ihre Kunden keinen Zugang zu den entsprechenden Kompostierungsanlagen haben.

Nicht alle Kommunen bieten den Einwohnern Zugang zu Kompostierungsanlagen. Die Kompostierung im Hinterhof ist zeit-, kosten- und ressourcenintensiv und erfordern vor allem einen Hinterhof, was nicht immer der Fall ist. Auch die Hinterhofkompostierung kann unter Umständen keine geeignete Umgebung für die Kompostierung schaffen, selbst für zertifizierte Materialien [6] .

Viele kompostierbare Produkte sind so konzipiert, dass sie so aussehen und sich so anfühlen, wie herkömmliche Produkte, gemacht mit Kunststoffen auf Erdölbasis. Daher werfen viele Benutzer diese kompostierbaren Ressourcen standardmäßig in das traditionelle Recycling. Dies belastet die Recyclingeinrichtungen jedoch stark.

Packhelp und kompostierbare Produkte.

Packhelp folgt den Kompatibilitätsstandards industrieller Kompostierungssysteme und nicht den Standards für die Kompostierung zu Hause. Packhelp-Produkte, die das Kompostierungskennzeichen tragen, können daher in kommunalen/industriellen Einrichtungen recycelt werden.

Häufig gestellte Fragen

Sind kompostierbare Produkte schwächer als ihre Alternativen auf Kunststoffbasis?

Industriell kompostierbare Produkte bieten die gleiche Funktionalität und Wirksamkeit wie ähnliche, nicht kompostierbare Produkte. Während bestimmte erdölbasierte Kunststoffe darauf ausgelegt sind, Tausende von Jahren haltbar zu sein, wurden industriell kompostierbare Materialien entwickelt, um das Gegenteil zu bewirken. Sie werden hergestellt, um unter bestimmten Bedingungen in einer kontrollierten Umgebung, wie z.B. einer industriellen Kompostieranlage, zu zerfallen.

Warum riecht mein kompostierbares Produkt komisch?

Einige kompostierbare und biologisch abbaubare Produkte riechen aufgrund der chemischen Verbindungen, die dem Produkt seine Haltbarkeit verleihen. Einige Packhelp-Kunden haben gesagt, dass ihre Biopolymailer nach Curry riechen. Wenn Sie Biopolymailer verwenden möchten, um Kleidung oder andere Gegenstände zu versenden, die den Geruch aufnehmen können, sollten Sie in Erwägung ziehen, sie in eine Art Seidenpapier zu verpacken und Ihren Kunden zu sagen, dass sie ihren Einkauf vor dem Tragen waschen sollen.

Was ist der Unterschied zwischen kompostierbar und biologisch abbaubar?

Kompostierbar bedeutet, dass das Produkt in organische Substanz und CO2 zerfällt, wenn es in der richtigen Umgebung (Druck, Wärme usw.) platziert wird. Was nach diesem Prozess übrig bleibt, enthält Nährstoffe, die für den Boden vorteilhaft sind. Biologisch abbaubar bedeutet, dass sich das Produkt unter den richtigen Bedingungen und bei Vorhandensein von Mikroorganismen in grundlegende Bestandteile zerlegt, die in der Erde vorkommen. Leider werden einige Produkte, die als "biologisch abbaubar" gekennzeichnet sind, zwar abgebaut, hinterlassen aber giftige und schädliche Chemikalien.

Unser Engagement für nachhaltige Verpackungen

Werde grün mit Packhelp!

Lerne mehr
eco property commitment Eco Properties Learn More Icon Eco Properties Learn More Shape Eco Properties Learn More Shape
Choose other country
We don't support your language in the Pro offer.
You will be redirected to the English version of the page.
What is Packhelp Pro?
  • Wholesale packaging discounts
  • Packaging experts advisory
  • Packaging experts advisory