Otto

E-commerce

Tradition und Moderne vereint an der Elbe

Wenn man in Deutschland aufgewachsen ist oder in Deutschland wohnt, kennt man die Marke Otto. Das besondere daran ist, dass es Generations-Übergreifend ist. Von Uhroma bis Enkel, ist Otto ein Begriff.

Normalerweise stellen wir Ihnen hier eher unsere eigenen Kunden und deren Produkte vor. Doch wir sind als Verpackungs-Startup natürlich auch allgemein sehr an Verpackungen interessiert und vor allem an der Auswirkung auf die Umwelt im Zusammenhang mit Verpackungen.

Deswegen wollen wir uns auch Diejenigen anschauen, die den größten Einfluss haben, die Marktführer, die Versandrießen. Deswegen haben wir vor kurzem die Verpackungsstrategie von Zalando unter die Lupe genommen. Für den Artikel klicken Sie einfach hier.

In diesem Artikel werden wir einen Blick auf den Giganten Otto werfen, erklären wie alles angefangen hat, wo Otto heute steht und vor allem wollen wir wissen wie die Verpackungsstrategie aussieht.

Viele Spass beim lesen!

Otto Campus

Die Anfänge von Otto in Hamburg

Die Anfänge von Otto gehen weit zurück, bis ins Jahr 1949. Werner Otto war es, der in diesem Jahr das Unternehmen Werner Otto Versandhandel gründete. Die erste Ausgabe des berühmten Otto Katalog erschien bereits im Folgejahr 1950, mit einer Auflage von 300 Stück.

Innovation und Aufstieg zum Großunternehmen

Die erste Ausgabe des Otto Katalog war damals noch handgebunden und umfasste 14 Seiten. Auf diesen Seiten wurden 28 paar Schuhe präsentiert. Der erste gedruckte Katalog kam dann 1951, umfasste 28 Seiten und schon eine größere Vielfalt an Produkten, darunter: Schuhe, Aktentaschen, Regenmäntel und Hosen.

Otto

Otto war damals auch das erste Unternehmen, dass den Kauf auf Rechnung einführte. Und das Wachstum war enorm, im Jahr 1953 hatte Otto seinen Umsatz verfünffacht. Und der Katalog hatte in nur 4 Jahren eine Auflage von 37.000 Stück, angefangen mit 300 Stück. Ein für damalige Zeiten undenkbares Wachstum.

Springen wir ins Jahr 1958, weitere vier Jahre später, schaffte Otto einen Umsatz von 100 Millionen DM und stieg somit in nur neun Jahren zu einem deutschen Großunternehmen auf.

Schauen Sie sich unser Angebot an E-Commerce Verpackungen an

Jetzt anschauen

Hier zum nachlesen einige weitere Milestones in der Geschichte von Otto:

1960 - 2000 Mitarbeiter 
1966 - Erstes Einkaufsbüro in HongKong eröffnet 
1969 - Gründung der Hanseatic Bank - Kunden konnten so Einkäufe finanzieren 
1972 - Aufbau des eigenen Zustelldienst Hermes Versand 
1978 - Umsatz von 3,176 Milliarden DM / 10.740 Mitarbeiter 
1986 - Slogan: Otto find ich gut! 
2015/2016 - 90 Prozent der Umsätze über das Internet 

Bevor wir uns nun gleich die Gegenwart des Otto Konzernes anschauen, wollen wir Ihnen noch eine Dokumentation auf Youtube empfehlen, sie beleuchtet die Geschichte und den Aufbau von Otto auf eine Unterhaltsame Art und Weise. Viel Spass beim schauen:

Die Gegenwart des Otto Konzern

Otto ist ein deutsches Familienunternehmen, eine GmbH und Co Kg und ist den Wurzeln immer treu geblieben, deswegen ist der Firmensitz auch heute noch in Hamburg.

Mittlerweile arbeiten rund 50.000 Menschen für Otto, in den Unternehmensbereichen Versandhandel, Einzelhandel, Logistik und Finanzierung.

Das Hauptgeschäft ist jedoch bei Weitem der Onlinehandel, mit diesem wird bei Otto rund 74 Prozent des gesamten Umsatzes erwirtschaftet.

Obwohl Otto weit weniger für den Onlinehandel bekannt ist, wie vielleicht Zalando oder andere jüngere Internet Unternehmen, ist das Familienunternehmen aus Hamburg, nach Amazon, weltweit der größte Onlinehändler im Konsumbereich und der größte in Europa. Hätten Sie das gedacht?

Wir nicht. Im Jahr 2020 ist die Marke Otto rund 1,3 Milliarden Dollar wert und gehört zu den zehn größten Familienunternehmen in Deutschland.

Schauen Sie sich unser Angebot an E-Commerce Verpackungen an

Jetzt anschauen

Die Verpackungsstrategie von Otto

Der Onlinehandel ist in den letzten zehn Jahren so rasant angestiegen und damit auch der Verbrauch von Verpackungen, um die ganzen Waren um die Welt zu schicken, dass es zu einem großen Problem für die Umwelt geworden ist.

Wir bei Packhelp, als Verpackungshersteller, sind uns dessen sehr wohl bewusst und haben deswegen den Fokus unseres Unternehmens auf Nachhaltigkeit gesetzt. Bei diesem Thema ist transparenz in der Kommunikation sehr wichtig, daher haben wir eine eigene Seite zur Erklärung von Begriffen und Eco Eigenschaften ins Leben gerufen.

Wenn Sie daran Interesse haben, klicken Sie hier.

Da wir ein so großes Interesse an der Nachhaltigkeit unserer Verpackungen haben, wollen wir auch schauen was die großen Konzerne machen, denn Sie haben den größten Einfluss.

Umweltschutz fängt bei Verpackung an

Otto

Wir haben uns schlau gemacht und die Verpackungsstrategie von Otto angeschaut und man muss sagen, sie ist Vorbildlich. Das erste was uns positiv aufgefallen ist, die Versandkartons sind alle FSC zertifiziert. Jetzt fragen sich viele, was ist FSC, wir erklären es: FSC ist das weltweit führende Zertifikat für nachhaltige Verpackungen.

Das Zertifikat stellt klar, dass Die Verpackung auf der es gedruckt ist, aus nachhaltigen Materialien besteht und das die Materialien, nach den Grundsätzen fairer Waldbewirtschaftung gewonnen wurden.

Packhelp bietet seinen Kunden natürlich auch an, die Verpackungen mit dem FSC-Zertifikat zu versehen, da Packhelp nachhaltige Verpackungen mit Rücksichtnahme auf faire Waldbewirtschaftung anbietet. Lesen Sie jetzt mehr über Das FSC-Zertifikat und über die Eco Eigenschaften unserer Verpackungen.

Platz schaffen mit Herz Kampagne

Otto

Eine weitere Sache die uns aufgefallen ist, bei der Verpackungsstrategie der Hamburger, ist die Platz schaffen mit Herz Kampagne. Die Kampagne ist eine tolle Sache, Sie geht so: Normalerweise kann man die Versandschachtel dazu nutzen, die Sachen zurückzuschicken, die einem nicht gefallen oder gepasst haben. Wenn aber nichts zurück geschickt werden möchte, kann man die Versandschachtel von Otto dazu verwenden, alte Kleidung zu spenden.

Einfach alte Kleidung finden, in die Versandschachtel packen, einen kostenlosen Versandschein ausdrucken und kostenfrei verschicken und spenden. Wir finden, das ist eine tolle Sache. Man Spendet nicht nur an Bedürftige Menschen, sondern verwendet die Verpackung, die man sonst weggeschmissen hätte ein zweites, sehr sinnvolles Mal.

Wir haben extra für E-Commerce und für den Rückversand unsere E-Commerce Versandbox entwickelt, mit zwei Klebestreifen, so können Kunden, Ihre Ware ganz einfach in der selben Versandbox zurückschicken, ohne zusätzliche Verpackungsmaterialien zu verschwenden.

Schauen Sie sich unser Angebot an E-Commerce Verpackungen an

Jetzt anschauen

80 Prozent recycelter Kunststoff

Otto

Da E-Commerce Verpackungen nicht nur aus Karton bestehen, sondern auch aus innerer Verpackung, ist es wichtig auch in die Versandbox hinein zu schauen. Bei Otto findet man Versandtüten, die zu 80 Prozent aus recyceltem Kunststoff bestehen.

So wird auch im Inneren der Verpackung, die Umwelt geschont.

Wir bei Packhelp verkaufen Versandbeutel aus Naturharz und OK Compost zertifiziert. Unsere kompostierbaren Versandbeutel sind komplett biologisch abbaubar und belasten die Umwelt daher nicht. Schauen Sie sich unsere kompostierbaren Versandbeutel an.

Hoffentlich konnten Sie in diesem Artikel ein wenig Inspiration für mögliche eigene umweltfreundliche Verpackungen finden. Eine zusätzliche Information noch in eigener Sache, die uns sehr am Herzen liegt. Sie können jetzt mit Packhelp Verpackungen Bäume pflanzen. Wir haben uns mit One Tree Planted zusammengetan damit Sie mit jeder Bestellung die Möglichkeit haben Bäume zu pflanzen.

Lesen Sie hier alles über das Projekt.

Lesen Sie hier auch gerne weitere inspirierende Geschichten.

Vielen Dank für Ihre Zeit.

Quellenangaben: Alle Bilder von der Otto Pressewebsite genommen: www.ottogroup.com/de/presse/material.php