Nachhaltige Verpackung: WOKEY

E-commerce

Liebe Leser:innen,

Bei WOKEY werden Individualität und Umweltbewusstsein großgeschrieben. Die Brand aus Hamburg schafft es, Mode umweltschonend zu konsumieren und konsumieren zu lassen. Die beiden Gründer Jeffrey und Anny Biney zeigen, dass es möglich ist, Fashion zu schaffen, die nachhaltig ist und die Awareness steigert. Und das in einer schnelllebigen Konsumgesellschaft! Lesen Sie außerdem, wie Verpackungen von Packhelp WOKEY dabei helfen, ihre Kleider umweltbewusst und ohne Plastik zu verschicken.

Nachhaltige Versandbeutel mit Aufdruck von Wokey

Sie wollen guten Gewissens Kleidung online verschicken? Hier geht's zu unserer Auswahl an umweltfreundlichen Verpackungen.

“Ich habe nichts zum Anziehen”. Das sind Worte, die bei WOKEY und seinen Kunden sicher nicht fallen.

WOKEY bringt eine wirklich bewegende Geschichte mit sich. Angefangen hat alles mit Jeffreys Motorradunfall, nach dem er reanimiert werden musste. Auch Anny wurde nicht vom Schicksal verschont. Vor 2 Jahren erkrankte sie an Krebs.

Beides ist überstanden, aber:

Die Währung des Lebens ist nicht Geld, sondern Zeit. Unser Leben ist endlich. Es lohnt sich, positiv durchs Leben zu gehen.

Gleichzeitig stellten sie sich die Frage: Braucht es wirklich einen solchen Tiefschlag, um das Leben schön und nachhaltig zu gestalten? Eine rhetorische Frage.

Und damit war auch der erste Schritt für die WOKEY-Community getan: Das Logo erinnert stets an ein positives Mindset.

Liefertermine vor den Feiertagen

Was steckt hinter dem Logo von WOKEY?

Wir haben unser Logo ganz bewusste platziert. Und zwar entweder am Herzen, Rücken oder am Ärmel. So trägst du unsere Werte mit Liebe und Rückgrat und handelst bewusst.

Packhelp: Wir finden es genial und bekommen Gänsehaut.

Wokey Hoodie mit Aufdruck

Wir leben in einer Konsumgesellschaft, in der manche trotz vollem Kleiderschrank nichts zum Anziehen haben. Was ist WOKEYs Message?

Wir wollen mit unserer Marke vermitteln, dass es sich lohnt, positiver durchs Leben zu gehen. Es braucht nicht immer einen Tiefschlag für diese Erkenntnis, sondern eine alltägliche Erinnerung. Wer WOKEY trägt, trägt Erinnerungen. WOKEY ist bewusst, nachhaltig und stylisch.

Wie schafft WOKEY es, dass Kunden guten Gewissens bei euch einkaufen können?

Nachhaltigkeit ist für uns selbstverständlich. Außerdem ist uns wichtig, unseren Kindern und den nächsten Generationen eine Welt zu hinterlassen, die nicht in Plastik untergeht. Deswegen lassen wir uns unsere Materialien ohne Plastik liefern. Wir lassen sie nicht herstellen, sondern kunststofffrei veredeln und schicken sie dann auch ohne Plastik weiter. Deshalb haben wir uns auch für die kompostierbaren Versandbeutel von Packhelp entschieden. Sie bestehen aus natürlichen Materialien und sind vollständig biologisch abbaubar.

Hier geht's zu kompostierbaren Versandbeuteln, für die Sie die Umwelt lieben wird.

Bei der Materialwahl achten wir auf Zertifizierungen von GOTS oder PETA (100% vegan).

Unsere Kollektionen sind limitiert. Auch dadurch wollen wir einem Massenkonsum entgegenwirken.

Stichwort Awareness: Wie tragt ihr eure Message weiter?

Da die Botschaft bei WOKEY an erster Stelle steht, wollen wir eine Community schaffen, die nach und nach wächst. Wir wollen Menschen zusammenführen, die sich entschieden haben, ihr Leben positiv zu gestalten, und das auch zu teilen.

Wokey T-shirt mit Aufdruck

Nach jeder Bestellung erinnern wir unsere Kunden per E-Mail an unsere Message. Diese ist auch auf unserem Blog, der Website und auf der Kleidung selbst zu finden. In der Produktbeschreibung erfährt man, wie man die Kleidungsstücke langlebig pflegt. Denn wir sehen es als unsere Herausforderung, Mode zu erschaffen, die Bestand hat und Awareness vermittelt.

Zu guter Letzt wollen wir das Rad nicht neu erfinden, sondern Menschen mit ähnlichen Interessen zusammenzubringen. In Planung ist eine Plattform ins Leben zu rufen, auf der jeder, der bewusst konsumiert oder z.B. etwas Lebensbereicherndes zu sagen hat, einen Artikel verfassen kann.

WOKEY befindet sich in einem ständigen Prozess. Wir wollen nicht stehen bleiben, sondern uns entwickeln. Dabei haben wir unser eigenes Tempo.

Wie habt ihr Packhelp gefunden?

Wir haben einfach “Nachhaltige Verpackung” bei Google eingegeben und kamen auf Packhelps Website. Dort haben wir alle nötigen Informationen zur Nachhaltigkeit gefunden. Auch die Inspirationen und das bestechende Design haben uns bei der Entscheidung geholfen. Und dann ging alles ganz schnell, ohne große Überlegungen, ohne ewige Recherche.

Wir haben uns erstmal für die kompostierbaren Versandbeutel entschieden.

Bedruckte kompostierbare Versandbeutel für Kleidung von Wokey

Die kleine Bestellmenge ermöglicht es uns, die richtige Größe für unsere Kollektionen zu finden, um nicht unnötig Verpackungs-Material zu verbrauchen. Im nächsten Schritt würden wir gerne die Versandschachteln mit Banderole ausprobieren und Seidenpapier hinzufügen.

Ihr engagiert euch sozial, seid Eltern und seid jetzt auch noch in der Fashion-Branche tätig. Wie bekommt ihr das alles unter einen Hut?

Durch Corona haben wir viel Zeit zu Hause verbracht. Das hat uns ermöglicht, an unseren Projekten zu arbeiten. Grundsätzlich können wir sagen: Viel Bewusstsein, viel Liebe, wenig Schlaf.

Um dieses wundervolle Interview zusammenzufassen: Anny und Jeffrey haben das
HERZ AM RECHTEN FLECK. Wir wünschen euch viel Erfolg bei euren weiteren Plänen.