It seems you're in
Choose other country

Tipps für E-Commerce Neulinge wegen COVID-19 an Weihnachten

Carlo Schmid
Carlo Schmid | 15 min Lesezeit

Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
subscribe-decor

2020 war ein durchschnittliches Jahr für viele Geschäftsinhaber aller Art und Größen.

Eine der größten Herausforderungen, die die COVID-19-Pandemie mit sich brachte, war die Schließung von Einzelhandelsgeschäften und deren Transformation hin zu Onlineshops.

Durch die ausbleibende Laufkundschaft, sehen sich nun viele Einzelhandelsgeschäfte mit der E-Commerce-Welt konfrontiert, um ihr Geschäft am Laufen zu halten.

Traditionell ist der Übergang vom Einzelhandel in den E-Commerce ein langsamer und sorgfältig kalkulierter Prozess. Doch da COVID 19 die Welt über Nacht verändert hat, muss alles sozusagen über Nacht passieren.

Das bedeutete, dass viele neue Online-Shops quasi über Nacht entstanden sind. Das wiederum heisst aber nicht, dass nun automatisch der Erfolg kommt. Denn es gehört einiges dazu einen Online-Shop zu öffnen und führen.

Weihnachten - E-Book

Vor allem die kommende Weihnachtszeit, ist eine der wichtigsten und schwierigsten Proben für einen Online-Shop. Viele denken jetzt vielleicht es ist doch noch zu früh um an Weihnachten zu denken, aber nein! Es ist fast schon zu spät. 

In diesem Artikel wollen wir Ihnen Tipps geben wie Sie den Wechsel vom Einzelhandel hin zum Online-Handel gut schaffen und vor allem wie Sie sich auf die Weihnachtszeit vorbereiten.

Folgende Punkte wollen wir in dem Artikel besprechen:

Wie Sie die Grundlagen Ihres neuen E-Commerce-Geschäfts festigen

Was im Vorfeld der Weihnachtszeit zu planen, zu organisieren und auszuführen ist

Wie Sie Ihren Markennamen in den Köpfen der Kunden bis ins neue Jahr halten

Wenn das Jahr 2020 das Jahr war, in dem Sie gezwungen waren, mit dem Online-Verkauf zu beginnen, dann ist es jetzt an der Zeit richtig anzugreifen!

Lassen Sie uns anfangen: 

1: Bringen Sie Ihre Website auf Vordermann.

Wahrscheinlich haben Sie ihren Online Shop wegen Covid 19 relativ schnell aufgebaut.

Logischerweise mussten Sie schnell handeln um nicht allzu viele Kunden zu verlieren. 

Daher ist es völlig normal, dass Ihre Website vielleicht einige Mängel aufweist.

Aber dafür haben Sie jetzt noch Zeit, bevor das Weihnachtsgeschäft und der große Stress anfängt.

Achten Sie darauf, daß Sie eine gute Online-Shop-Struktur haben. Jedes Produkt sollte in die entsprechende Kategorie fallen und mit Tags versehen sein.

Ihre Website sollte über eine aktuelle Navigation, Geschäftsbedingungen und Rückgabebestimmungen verfügen.

E-Commerce Weihnachten

Um wirklich das Beste aus der Saison zu machen, stellen Sie sicher, dass Ihr Kaufvorgang so reibungslos wie möglich abläuft. Bringen Sie die Benutzer nicht dazu, sich für ein Konto anzumelden, bevor sie bezahlt haben, und bieten Sie die beliebtesten E-Commerce-Zahlungsmethoden an.

Die Präsentation Ihrer meistverkauften Produkte und ein Live-Chat können auch dazu beitragen, die Website Ihrer Marke zugänglicher und hilfreicher für Ihre Kunden zu machen.

2: Black Friday & Cybermontag haben Vorrang.

Es ist Selbstmord, eine E-Commerce-Weihnachtskampagne ins Leben zu rufen und den BFCM (Black Friday Cyber Monday) nicht zu berücksichtigen.

Der BF/CM ist zweifellos der wichtigste Termin für den Online-Einkauf des Jahres.

Achten Sie also darauf diese beiden Tage in Ihrer Weihnachtskampagne zu berücksichtigen. So erreichen Sie die meist möglichen Kunden.

Viele erfolgreiche E-Commerce-Verkäufer betrachten den BFCM als den Höhepunkt ihres Jahres, nicht Weihnachten.

E-Commerce Weihnachten

Schauen Sie sich an, wie Ihre Konkurrenten in der letzten BFCM-Periode abgeschnitten haben. Welche Kampagnen haben sie angeboten, wie haben sie ihre Produkte beworben? Beachten Sie auch die Anzeigen, die Ihnen während der BFCM-Periode im letzten Jahr gefallen haben. Welche Produkte haben Sie gekauft und warum? Wie wurden sie bei Ihnen vermarktet?

Es ist immer gut von eigenen Erfahrungen zu lernen und sich einiges von der Konkurrenz abzuschauen.

Weihnachten - E-Book

3: Bewerten Sie Ihre Konkurrenz

Wenn Sie ein Einzelhandelsgeschäft haben, sind Ihre Konkurrenten in unmittelbarer Nähe, in der selben Strasse, der selben Nachbarschaft oder der selben Stadt.

Verkaufen Sie jedoch Online, sind die Konkurrenten überall.

Ihre Konkurrenten könnten ein Unternehmen auf der anderen Seite des Planeten sein, es könnte ein E-Commerce-Schwergewicht wie Amazon sein.

Nehmen Sie sich die Zeit und recherchieren Sie Ihre Konkurrenten - suchen Sie nach Ihrem Produkt, als wären Sie selbst ein Konsument.

Welche Konkurrenten fallen Ihnen auf?

Handelt es sich auch um eigenständige Geschäfte wie Ihres, oder werden diese Produkte bei Amazon, eBay, Walmart und ähnlichen Anbietern verkauft?

4: Website-Inhalte weit im Voraus erstellen.

Einer der zeitaufwändigsten Teile des Betriebs eines Online-Shops ist die Erstellung von Inhalten. Ganz gleich, ob es sich dabei um Blog-Einträge, Fotoshootings oder die Bearbeitung von Videos handelt, es braucht Zeit, um es richtig zu machen.

Machen Sie das Beste aus dem Ende des Sommers, indem Sie sich die Zeit nehmen, diese Inhalte zu erstellen.

Ihre Produktseiten sollten das Produkt so präsentieren, wie es ist, aber auch zeigen, dass es in einer Lifestyle-Situation verwendet wird. Videos tragen auch dazu bei, mehr Besucher auf Ihre Website zu bringen.

Blog-Beiträge, die Probleme lösen, können ebenfalls dazu beitragen, Besucher anzulocken.

Hier sind ein paar Vorschläge für Blogartikel

Beste Bio-Kleidung für ihn dieses Weihnachten

Traditionelles Spielzeug, um Ihre Kinder an diesen Feiertagen von Bildschirmen fernzuhalten

32 Geschenke für die Person, für die es schwierig ist, sie zu kaufen

5: Produzieren Sie genügend Social Media Inhalte

Wie Sie gerade gelesen haben, ist die Erstellung von Inhalten zeitaufwändig, aber auch die gemeinsame Nutzung dieser Inhalte in sozialen Medien.

Tools wie Buffer helfen Ihnen bei der Automatisierung Ihres Social-Media-Marketings, aber Sie müssen noch Zeit investieren, um Ihre Beiträge für die absehbare Zukunft zu laden.

Ganz zu schweigen davon, dass Sie Ihre sozialen Feeds aktiv überwachen und auf Kommentare, Beschwerden und Anfragen reagieren müssen.

E-Commerce Weihnachten

Denken Sie bei der Planung Ihrer Social Media-Posts daran, vielseitig zu bleiben.

Sollte in der Popkultur, der Politik oder in Hollywood etwas passieren, können Sie rund um dieses Ereignis neue Inhalte erstellen und diese in Ihrem Social Feed verwenden.

6: Gestalten Sie Ihr perfektes Unboxing Erlebnis

Eine individuelle Verpackung, mit Ihrem Logo, Ihren Farben und vielleicht noch einer Grußkarte im Inneren, hinterlässt einen guten ersten Eindruck bei Ihren Kunden.

E-Commerce Weihnachten

In der Welt des E-Commerce ist die Verpackung Ihre Visitenkarte. Sie ist der erste physische Kontakt mit Ihrem Kunden und Ihrer Marke.

Die Schachtel.

Das ist der Moment, in dem Ihr Kunde am meisten begeistert ist, und es ist auch die ideale Gelegenheit für Sie, die Erwartungen Ihres Kunden zu übertreffen.

Aber wenn Ihre Marke da draußen ist, um sich einen beachtlichen Namen zu machen und wiederkehrende Kunden zu gewinnen, müssen Sie Ihr Produkt der Welt in etwas Eleganterem als einer einfachen Plastiktüte präsentieren.

Denken Sie an eine Versandschachtel mit bedruckter Innenseite.

E-Commerce Weihnachten

Auf der Außenseite Ihrer Versandschachtel finden Sie das Branding und die Identifikation, die erforderlich sind, um Ihre Kunden zu begeistern. Es ist jedoch buchstäblich das, was innen ist, was zählt.

Ganz gleich, ob es sich um eine einfarbige Innenseite Ihrer Schachtel handelt oder um ein kompliziertes Design mit einem "Dankeschön" oder einem frechen Gruß, die Innenseite Ihrer Schachtel ist der Ort, an dem Ihr Unboxing beginnt.

Kleine Dinge wie individuelles Seidenpapier, gebrandmarkter Hohlraumfüller oder individuelles Klebeband sind die kleinen Details, die Ihren Kunden denken lassen: "Ich habe viel mehr bekommen, als ich erwartet habe".

Es ist diese Emotion, die den Namen Ihrer Marke in ihrem Kopf positiv verstärkt, noch bevor sie Ihr Produkt überhaupt gesehen haben.

7: Beginnen Sie mit dem Verkauf von Geschenkkarten

Wir alle haben diese Person, für die es unglaublich schwer ist,  ein Geschenk zu kaufen. Sie verdienen etwas mehr als die typischen Socken und Unterwäsche, aber das ideale Geschenk für sie kann man einfach nicht festnageln.

Hier ist die Lösung: Geschenkkarten.

In der Urlaubszeit 2018 gaben Erwachsene im Durchschnitt 99 Euro für Geschenkkarten aus, die Boomer geben im Durchschnitt 123 Euro aus.

E-Commerce Weihnachten

Man kann also mit Sicherheit sagen, dass Geschenkkarten in der Weihnachtszeit dazu beitragen können, das Bargeld fließen zu lassen und die Verkäufe am Laufen zu halten.

Selbst wenn die Person, die die Geschenkkarte erhält, noch nie etwas von Ihrem Geschäft gehört hat, wird sie, sobald sie die Karte erhält, sicherlich kommen, um zu sehen, was sie kaufen kann.

Es ist jedoch erwähnenswert, dass physische Geschenkkarten hier den wirklichen Unterschied ausmachen.

Sie sind ein greifbares Gut, das jemanden daran erinnert, dass er kostenlos Geld zum Ausgeben hat.

Eine physische Geschenkkarte ist auch ein persönlicheres Geschenk und hilft, eine emotionale Verbindung herzustellen.

Nutzen Sie diese Zeit, um mit dem Verkauf von physischen Geschenkkarten in Ihrem Online-Shop zu beginnen, um das Image Ihrer Marke als Lieferant von durchdachten Geschenken zu fördern.

Weihnachten - E-Book

8: Aufstockung der Bestände

Als Geschäftsinhaber wissen Sie, wie viel Produkt Sie in einer bestimmten Zeitspanne in Ihrem Einzelhandelsgeschäft oder zu Ihren Einzelhändlern bewegen.

Aber mit Ihrem eigenen Online-Shop ist das Potenzial für ein Bestandsführungsproblem noch größer.

Wenn die Bestellungen in Ihrem Online-Shop abheben, haben Sie keinen Bestand für Ihre anderen Vertriebskanäle.

Wenn Sie jedoch zu viel investieren, werden Sie Geld in den Regalen liegen haben, ohne etwas zu tun.

Zu diesem Zweck ist es am besten, Ihren Online-Shop als neuen Vertriebskanal zu betrachten und, genau wie ein Einzelhandelsgeschäft, ein Produkt nicht verfügbar zu machen.

E-Commerce Weihnachten

Viele E-Commerce-Plattformen können eine Lagerbestandsmenge auf 0 setzen, so dass Ihr Produkt zwar sichtbar ist, aber nicht gekauft werden kann.

Erwägen Sie das Hinzufügen eines Plugins, das die Benutzer per E-Mail benachrichtigt, wenn ein Produkt wieder auf Lager ist, so dass sie es kaufen können.

9: Planen Sie Ihre Auftragsabwicklung.

Wenn Sie sich lieber nicht mit dem Chaos von Auftragsabwicklung, Retouren und Bestandsmanagement auseinandersetzen möchten, sollten Sie den Einsatz einer 3PF-Firma (Third-Party-Fulfilment) in Erwägung ziehen.

3PFs sind Lagerhäuser, die Ihren Bestand lagern und Ihr Produkt automatisch direkt an den Käufer liefern, ohne dass Sie sich einmischen müssen.

E-Commerce Weihnachten

Sie liefern Ihre Produkte an das Lager, und sie kümmern sich um Bestellungen, Rückerstattungen, Stornierungen und in vielen Fällen auch um Auftragsstornierungen.

Das Niveau der Dienstleistungen ist oft abgestuft und reicht von der einfachsten Erfüllungsleistung bis hin zu umfassenden Kundenservice-Modellen.

Bei der Suche nach dem richtigen Fulfillment-Unternehmen sollten Sie jedoch ein Unternehmen wählen, das eine breite Palette von Lieferoptionen anbieten kann.

Günstigere und längere Lieferzeiten sind für den zeit- und kostenbewussten Käufer großartig, während viele Käufer einfach einen kostenlosen Versand erwarten.

Billige oder sogar kostenlose Expresslieferung oder Lieferung am nächsten Tag sind großartige Möglichkeiten, Ihren Kunden einen Anreiz zu bieten, auch bei Ihnen zu kaufen.

10: Kundenbindung aufbauen

Der Grund, Ihr Geschäft auf Weihnachten vorzubereiten, besteht darin, das Beste aus dem Anstieg des neuer Kunden zu machen. Aber was passiert, wenn dieser Anstieg im neuen Jahr vorüber ist?

Dann kommt die Kundenbindung ins Spiel.

Wir konzentrieren uns so sehr darauf, neue Kunden dazu zu bringen, bei uns einzukaufen, und zwar ab dem ersten Mal, wenn Statistiken besagen, dass ein früherer Kunde viermal häufiger wieder bei uns einkauft - und auch die Wahrscheinlichkeit steigt, dass er mehr ausgibt.

Nehmen Sie sich diese Zeit, um auch über Kundenbindung nachzudenken.

Wie werden Sie Ihre Kunden dazu bringen, im neuen Jahr wieder bei Ihnen zu kaufen?

Mailing-Listen und Remarketing-Anzeigen sind die beliebtesten Listen, aber die Menschen werden gegenüber diesen traditionellen Marketingmethoden immer unempfindlicher.

Überlegen Sie, ob Sie früheren Kunden nicht zuerst Zugang zu neuen Produkten bieten sollten. Ein Belohnungssystem oder Treueprogramm ist ebenfalls eine gute Möglichkeit, die Kundenbindung zu fördern und gleichzeitig die Lebenserwartung zu erhöhen.

11: Empfehlungsmarketing in Betracht ziehen

Wenn Sie ein kleines Team sind oder sogar Ihr Geschäft selbst betreiben, kann Marketing schwierig sein.

Warum sollten Sie also nicht ein anderes Unternehmen beauftragen, dies für Sie zu tun?

E-Commerce Weihnachten

Empfehlungsmarketing ist eine großartige Möglichkeit, die Reichweite anderer Unternehmen zu nutzen, um sowohl Ihr Produkt als auch Ihre Marke auf den Markt zu bringen. Die Kehrseite der Medaille ist, dass Ihr Empfehlungsgeber einen bestimmten Prozentsatz von jedem getätigten Verkauf erhält. Wenn Ihre Gewinnspannen jedoch gesund sind, kann ein Empfehlungsmarketingplan dabei helfen, Ihren Markennamen in neue Zielgruppen zu bringen.

Viele Referral-Marketing-Profis sagen, dass 100 % Provisionssätze beängstigend sind, aber auch ein wirksamer Weg, um vor ein neues Publikum zu treten. Wenn Sie Ihrem Partner 100 % Provision für einen Monat oder für eine begrenzte Anzahl von Produkten anbieten, ist es wahrscheinlicher, dass er Ihr Produkt an sein Publikum verkauft, da er weiß, dass jeder ausgegebene Dollar an ihn geht. Natürlich frisst das in die Gesäßtasche, aber mit dem richtigen Empfehlungsmarketing-Partner kann es Wunder für die Markenreichweite bewirken.

12: Sichern Sie Ihre Rücksendungen

Rücksendungen schmerzen.

Es spielt keine Rolle, ob es sich um ein Einzelhandelsgeschäft oder ein Online-Geschäft handelt, niemand möchte einen Verkauf zurückerstatten oder umtauschen müssen.

Deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, eine klare und prägnante Rückgabe- und Rückerstattungsrichtlinie zu haben, die so geschrieben und auf Ihrer Website veröffentlicht wird, dass jeder sie sehen kann.

Aber nutzen Sie dies als eine Gelegenheit.

Da es sich bei den meisten gekauften Produkten um Geschenke handelt, kann eine flexible Rückgaberichtlinie dazu beitragen, dass jemand bei Ihnen und nicht bei Ihrem Konkurrenten kauft.

Wenn Ihr Produkt als Geschenk gekauft wird, ziehen Sie in Betracht, den Umtauschzeitraum zu verlängern, damit die Beschenkten ihre Produkte nach den Feiertagen umtauschen können.

Dies wird Geschenkgeber ansprechen, die sich nicht 100% sicher sind, ob sie die richtige Größe oder Farbe kaufen.

13: Produkt-Bundles erstellen

Die Bündelung von Produkten und das Angebot zu einem reduzierten Preis ist eine großartige Möglichkeit, Ihren Kunden einen Mehrwert zu bieten und ihren Entscheidungsprozess viel überschaubarer zu machen.

Schauen Sie sich Ihre bisherige Verkaufsgeschichte an, sei es in Ihrem Einzelhandelsgeschäft oder auf einem anderen Online-Marktplatz - welche Produkte sind Ihre beliebtesten?

E-Commerce Weihnachten

Nehmen Sie diese Produkte, bündeln Sie sie und werben Sie für sie.

Unten können Sie sehen, wie TheGroomedManCo beliebte Duschprodukte bündelt und einen Rabatt anbietet:

Ermutigen Sie die Besucher der Produktseite der einzelnen Produkte, dasselbe Produkt im Bündel zu kaufen, und sparen Sie Geld, indem Sie beide Artikel zusammen kaufen.

Damit Produktpakete wirklich für Sie funktionieren, sollten Sie sich die durchschnittlichen Ausgaben der einzelnen Kunden ansehen, die bei Ihnen gekauft haben.

Bündeln Sie Produkte, die dann rabattfähig sind, aber etwas höher verkauft werden können als die durchschnittlichen Ausgaben Ihrer Kunden.

Jetzt sind Sie dran:

Die COVID-Welt hat Sie vielleicht gezwungen, online zu gehen, aber sie hat auch eine Fülle von Möglichkeiten für Sie geschaffen.

Der Zwang in die Welt des E-Commerce mag Ihre Marke hart getroffen haben, aber es ist wohl zur besten Zeit des Jahres geschehen. Beginnen Sie also damit, Ihre Marke für den Schwarzen Freitag, den Cybermontag und die Festtage vorzubereiten.

Wenn Sie dies zu Beginn des dritten Quartals tun, bedeutet dies, dass jeder einzelne Teil Ihres Online-Shops auf dem neuesten Stand ist.

Mit ein wenig Beinarbeit jetzt, weit vor den Festtagen, kann Ihre Marke bereit sein, die Vorteile der Kaufsaison zu nutzen.

Decor

Melden Sie sich an um alle zwei Wochen Designtrends und Business-Tipps zu erhalten

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
Choose other country
Nicht gefunden was Sie suchen?Keine Sorge!

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot machen.


Angebot anfordern
exit-intent-image