E-commerce

Fiain

FIAIN – aus dem Irischen übersetzt bedeutet der Name so viel wie „wild“. Und tatsächlich gehören Dara und Caitriona Leather, Gründer des Unternehmens FIAIN, zu den Menschen, die gerne mal aus der Reihe tanzen.

Eine Fiain Dose in einer Hand

Die sich gegen den Strom bewegen und gerne einen anderen Weg einschlagen als die breite Masse. Die lieber teuer und aufwendig produzieren als billig und kurzlebig. Die lieber ihren sicheren Job an den Nagel hängen, statt ihre Träume aufzugeben. Und die dann feststellen, dass sich all das gelohnt hat. Seit knapp zwei Jahren verkaufen die beiden erfolgreich Pflege- und Lifestyle-Produkte für Männer.

Allerdings nicht irgendwelche: Jedes Accessoire von FIAIN ist einmalig, handgemacht und besonders langlebig. Auf ihrem Weg zum Erfolg begleitet Dara und Caitriona seit Beginn die Firma Packhelp: Mit umweltfreundlichen und gleichzeitig stilvollen Versandboxen.

„Wenn wir etwas machen, dann machen wir es richtig!“

fiain verpackungen

 

Das ist der Leitspruch von Dara und Caitriona Leather, die 2017 antraten, eine Nische in der Welt der Herren-Accessoires zu füllen. Richtig machen, das bedeutete für die beiden Gründer aus Irland, sich nicht dem schnelllebigen Fashion-Markt anzupassen. Nicht allein auf Masse und günstige Preise zu setzen, um so ein profitables Geschäft zu machen – sondern stattdessen auf langlebige Materialien. So verwendet das Unternehmen FIAIN ausschließlich unbehandelte Materialien und verarbeitet diese zum größten Teil selbst in ihrer Werkstatt nahe der irischen Stadt Galway.

Fiain ist weit weg von „Fast Fashion“

„Fast alles, das wir verkaufen, produzieren wir hier in unserer Werkstatt. Uns ist sehr wichtig, wo die Materialien, die wir verwenden, herkommen. An dieser Stelle haben wir nie gespart. Die Kosten sind zwar höher, dafür ist die Qualität hervorragend und wir sind weit entfernt von der Massenproduktion“.

Offene Fiain Verpackung, eine Hand hat ein Produkt aus der Box in der Hand

Dass sie ihren Lebensunterhalt gerade mit der Produktion und dem Vertrieb von Männer-Lifestyle-Artikeln verdienen würden, hatten die beiden Gründer so nicht auf dem Schirm. Zumindest nicht, als sie in ihre Jobs starteten. Doch trotz der Vorteile, die das Angestelltenverhältnis den beiden brachte, entschieden sich Dara und Caitriona Leather am Ende dafür, ihre Jobs an den Nagel zu hängen – und stattdessen lieber ihren Träumen zu folgen. Gute Freunde hielten sie für verrückt, hatten kein Verständnis für ihre Entscheidung. Doch Dara und Caitriona blieben sich treu.

„Das war mit Sicherheit ein riskanter Schritt, aber wir waren entschlossen, etwas zu tun, das wir lieben.“

Alle Produkte von Fiain sind einzigartig

Blick auf eine Offene Box von Fiain - man sieht den Inhalt von oben

Viel hätten sie lernen müssen, berichtet Dara heute und erinnert sich an unzählige schlaflose Nächte. Doch all das habe sich gelohnt, sind sich die Gründer einig. Der Moment, wenn ein zufriedener Kunde seine Freude über ein Produkt äußert, sei unglaublich erfüllend. Noch besser: Wenn ein Kunde allmählich zu einem Stammkunden wird.

Von denen zählt die Marke FIAIN inzwischen viele, denn immer mehr Menschen scheinen von dem Gedanken begeistert, einen Manschettenknopf oder ein Portemonnaie zu besitzen, das zugleich praktisch, modisch – und: einmalig ist. FIAIN lebt nicht in der Vergangenheit, sondern hat immer auch ein Auge auf die Zukunft. Produkte von FIAIN werden per Handarbeit hergestellt, aber auch mithilfe modernster Technologien wie dem Laser-Cutting.

Fiain: „Die Kunden sind sehr anspruchsvoll“

Wie sich derartige Herstellungsmethoden etablieren lassen, mussten die Gründer in den letzten zwei Jahren lernen. Es war nicht die einzige Hürde, die Dara und Caitriona Leather meistern mussten. Eine der größten Herausforderungen, denen sich jedes Startup irgendwann stellen muss, sind die hohen Kosten für den Versand der ersten Bestellung. Zuerst kleine Mengen an Versandboxen zu bestellen, reißt gerne ein großes Loch in die Firmenkasse. Die meisten Gründer – und so auch Dara und Caitriona, entscheiden sich deswegen für schlichte Standard-Verpackungen. Schnell mussten die Gründer allerdings feststellen, dass sie damit keinen Kunden beeindrucken können:

„Die Kunden sind heutzutage sehr anspruchsvoll. So, wie wir es irgendwie alle geworden sind durch die fantastischen und perfekt gestylten Versandboxen von großen Boxen-Anbietern, die ein nahezu endloses Budget zur Verfügung haben.“

Versandboxen von Packhelp sind auch Geschenkboxen

Eine Fiain Dose wird aus der Verpackung genommen

Packhelp sei anders, sagt Dara heute. Nicht nur günstiger, sondern auch nachhaltiger und damit umweltfreundlicher – aber trotzdem individuell und hochwertig designt. Die beiden jungen Unternehmensgründer hat das überzeugt – inzwischen benutzen sie drei verschiedene Modelle an Versandboxen, die sich gleichzeitig hervorragend als Geschenkboxen eignen.

Was sie bei der Auswahl ihrer Versandboxen lernten, ist vor allem eines: Wie wichtig die eigene Markenbildung ist. Und dass die nur mit einem eindringlichen, zusammenhängenden Design funktionieren kann, das genau das ausstrahlt, was Dara und Caitriona eigentlich verkaufen wollen.

Am Ziel angekommen seien die beiden noch nicht, sagt Dara. Allerdings auf dem richtigen Weg. Der führt die beiden Online-Shop-Inhaber als nächstes in den Einzelhandel: Denn aktuell planen die irischen Unternehmen die Eröffnung eines eigenen Pop-up-Stores. 

Du brauchst mehr Inspiration? Dann schau dir unsere coolsten Kundengeschichten an!

Willst du sofort deine eigenen Verpackungen gestalten? Dann schau dir unser Sortiment an.

Nächstes Design
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
Vermissen Sie nicht die coole Dinge!

Melden Sie sich für die Liste an und lassen Sie sich von frischen Designs inspirieren. Melden Sie sich für unseren zweimonatlichen Newsletter an!


Ihre E-Mail-Adresse scheint nicht gültig zu sein