Mr Blackmans

E-commerce

Marc Belle ist ein Creative Director mit Sitz in London und Brighton.

Nachdem er mit Namen wie Jimmy Choo, Sony, Diesel und Google gearbeitet hat, ist ihm nicht fremd, wie gutes Design aussieht und was es bewirken kann.

Schließlich hat er sein eigenes Unternehmen: Mr Blackman's - 'No Fuss Men's Grooming' gegründet.

No fuss", weil es einfach zu benutzen ist, und "No fuss", weil sie natürliche Inhaltsstoffe, keine Chemikalien - und eine nachhaltige Verpackung verwenden.

Um die Website von Mr Blackman's direkt zu zitieren:

Wir bemühen uns auch, Lieferanten zu verwenden, die umweltfreundlich sind, Nachhaltigkeit unterstützen, fair handeln und generell unseren eigenen No Bullsh*t-Werten folgen.

Und wir hatten das Vergnügen uns direkt, in Form eines Interviews von ihm inspirieren zu lassen. Viel Spass beim Lesen.

Wie sieht dein Arbeitsalltag im Unternehmen aus?

Wir sind ja nur klein. Für mich beginnen die meisten Tage damit, dass ich meine E-Mails checke und die Liste der Dinge überfliege, die wir an diesem Tag erledigen wollen.

Alles was uns Zeit sparen kann ist wichtig, weil wir uns dann auf andere, wesentliche Dinge konzentrieren können.

Welche Rolle spielen die sozialen Medien für Ihre Marke?

Soziale Medien sind sehr sehr wichtig für uns. So finden uns die meisten Leute.

Wir sind eine sehr visuelle Marke und haben keinen physischen Laden, also teilen wir unsere Geschichte über die sozialen Medien.

Welche Verpackungen von Packhelp verwendet ihr?

Wir verwenden Packhelp für alle unsere Verpackungen, sowohl für Versandschachteln als auch für Faltschachteln.

Für uns war es wichtig, eine gute Verpackung zu haben.

Die Leute kommentieren häufig Ihre Unboxing Erlebnisse, was großartig ist, weil das ein Teil der Erfahrung ist, wenn man bei uns bestellt.

Wir versuchen auch so nachhaltig wie möglich zu sein, sei es bei den Inhaltsstoffen oder bei der Verpackung. Die Tatsache, dass wir das mit Packhelp tun können, ist ein großes Plus.

Was ist das Besondere an Mr. Blackman's ? Warum kommen die Kunden zu euch und nicht zu jemand anderem?

Bei Mr. Blackman's ist die ganze Idee "No Fuss".

Oft können Marken die Dinge zu sehr verkomplizieren, während wir versuchen, die Dinge auf das Notwendige zu reduzieren.

Ob das nun die Art und Weise ist, wie wir Produkte herstellen oder wie wir sie verpacken, wir versuchen, uns an diese Philosophie zu halten.

Für uns macht es keinen Sinn, Produkte zu kreieren, die über Einfachheit sprechen, und dann unsere Verpackung zu überladen.

Natürlich wollen wir immer noch, dass es gut aussieht, aber diese Balance zu finden, ist für uns der Schlüssel.

Wer ist Ihre Zielgruppe, und wie machen Sie sie auf sich aufmerksam?

Unsere Hauptkunden und Zielgruppe sind Männer mit lockigem Haar. Meistens Männer mit afro-karibischer Herkunft, aber jeder mit lockigem Haar.

Wir haben uns dazu entschlossen, weil es nur sehr wenige Unternehmen gibt, die Lösungen für diesen Haartyp anbieten.

Unser Ziel ist es, das zu ändern und etwas für unsere Community zu bieten.

Das heißt, unsere Produkte können von jedem oder jedem Haartyp verwendet werden.

Wir haben uns dafür entschieden, uns auf eine bestimmte Zielgruppe zu beschränken, weil wir ein kleines Team sind und wir unsere Botschaft stark halten wollten, uns auf unser Hauptziel konzentrieren und offensichtlich wissen, was wir können.

Wenn wir wachsen und mit mehr umgehen können, werden wir versuchen, das zu erweitern. Für uns hat sich alles ganz organisch entwickelt.

Den Leuten hat gefallen, was wir machen, und sie haben es ihren Freunden und ihrer Familie erzählt und Dinge geteilt und so sind wir gewachsen.

Wir haben keine riesigen Budgets für große Kampagnen, also laufen die meisten Dinge auf einer Community-Ebene ab und dann hat jemand eine Verbindung oder schlägt uns für etwas vor und die Dinge werden ein bisschen höher geschraubt, wenn mehr Leute uns entdecken.

Euer Instagram ist meist schwarz-weiß mit einigen Farbspritzern. Was ist der Grund dafür?

Unser ganzes Motto ist "No Fuss". Unsere Einstellung ist "No Fuss".

Zu oft sind die Menschen in dem gefangen, was ihnen gesagt wird, was sie denken oder tun sollen oder wie die Dinge sein sollten, und das waren wir einfach nicht.

Unser Ziel war es, die Dinge zu vereinfachen, einen Schritt zurückzutreten und das zu entfernen, was nicht gebraucht wurde. Unser Branding spiegelt das wider.

Es tut, was auf der Verpackung steht.

Die Karibik ist auch voller Farben, alles ist farbenfroh, die Blumen, die Landschaft, das Essen, die Kleidung, die Häuser. Indem wir also eine streng weiße und schwarze Verpackung haben, heben sich unsere Produkte von den typischerweise farbenfrohen Kulissen ab.

Mit Instagram wollten wir unsere Community vorstellen und hervorheben - die Musik, die wir hören, die Dinge, die wir mögen, die Menschen in unserer Community - nicht nur Models, sondern ganz normale Menschen, die vielleicht nicht unbedingt das typische "Model" sind.

Es ging und geht immer noch um Inklusion.

Schwarz-Weiß-Fotografie hat eine Art, sich auf das eigentliche Bild zu konzentrieren.

Wie geht es für Mr. Blackman's weiter?

Wir befinden uns immer noch sehr in der Wachstumsphase und hoffen, dass das so bleibt.

Wir erweitern unser Sortiment und hoffen, dass wir weiterhin in Großbritannien, Europa und dem Rest der Welt expandieren können.

Hier gibts noch mehr Inspiration.