Bio-Lavendel: March

E-commerce

Purer Lavendel für Geist und Seele Made in Austria. 

Ein Interview mit March 

13 ungelesene Nachrichten, der Nachbar sorgt für Rundumbeschallung und Sie müssen noch das Paket abholen, gesund essen, Sport treiben, E-Mails checken, Ihr Probe-Abo rechtzeitig kündigen usw. Schon allein beim Lesen wird Ihr Puls wahrscheinlich ein wenig in die Höhe geschnellt sein. Stress ist bei vielen von uns an der Tagesordnung. Und mal ehrlich, wann haben Sie das letzte Mal etwas für sich getan? 

March kommt hier mit Unterstützung aus der Pflanzenwelt. Die beiden Geschwister Julia und Matthias haben sich im März 2020 entschlossen, den Lavendelhof in Haselbach bei Weiz zu revitalisieren. Heute bieten die beiden in einem Online-Shop Bio-Produkte rundum Lavendel an - ein natürliches Mittel gegen Stress. Das Konzept der Naturkosmetik- und Duftlinie ist ausgesprochen stimmig. Vom Namen bis zum Verpackungsdesign hat hier alles einen tieferen Sinn.

Lavendelseife in Glasflaschen

Wir haben mit Matthias gesprochen, der zusammen mit seiner Schwester Julia die Marke March gegründet hat. Kommen Sie mit auf eine Reise durch die Lavendelfelder!

Wie hat alles begonnen?

Gegründet haben wir March im Frühjahr 2020. Die Idee, etwas aus dem Hof in Haselbach zu machen, schlummerte jedoch schon lange in uns. Wir haben einen starken persönlichen Bezug zu unserem Familienhof, denn wir haben unsere Kindheit und Jugend dort verbracht. Dann kam das Abitur, Studium und wir waren selten zu Hause. In Corona-Zeiten haben wir wieder mehr Zeit zu Hause verbracht. Es war der perfekte Zeitpunkt, um sich in Ruhe zusammenzusetzen in den Stein ins Rollen zu bringen. 

March Matthias und Julia

Was steckt hinter dem Namen “March”?

Zum einen haben wir March gewählt, da die Idee, ein Unternehmen zu gründen, im März herangereift ist und wir den ersten Lavendel gepflanzt hatten. Zum Anderen steht der Monat März für etwas Frisches und Frühlingshaftes.

Lavendelfelder

Mutig, ein Unternehmen mitten in den Corona-Zeiten zu gründen... 

In diesen Zeiten ist die Digitalisierung ganz schön vorangeschritten. Es ist einfacher geworden, Online-Shops zu starten. Corona hat so viel Leid gebracht, doch das Mindset der Gesellschaft hat sich positiv geändert. Die Menschen hatten Zeit, in sich zu kehren und über bestimmte Dinge nachzudenken. Viele setzten sich das Ziel, nachhaltiger und bewusster einzukaufen. Genau diesen Zeitgeist von 2020/21 wollten wir in March mit einbauen. Wir wollen transparent damit sein, wo unsere Produkte herkommen, wie sie hergestellt werden und so eine nachhaltige Wahl bieten.

Umweltfreundliche Verpackung gif

Warum gerade Lavendel?

Wir leben in einer dynamischen Welt. Allem gerecht zu werden wird oft zur Herausforderung. Es ist schockierend, wie wenig Zeit wir in unser Wohlbefinden investieren. Lavendel hilft dabei, durchzuatmen, den Moment zu genießen und einen Schritt kürzerzutreten. Entspannen kann man z.B. indem man ein Buch mit einem angenehmen Lavendelduft im Raum liest. Oder aber sich die Hände mit wohlriechender Seife wäscht. Hinsetzen, entschleunigen und das Hier und Jetzt zu genießen. Genau das wollten wir bei der Entwicklung der Marke an unsere Kund*innen vermitteln.

Bio Lavendelseife

Wie wir sehen, war bei der Entwicklung von March nichts dem Zufall überlassen. Welche Gedanken hattet ihr bei der Wahl des Designs? 

Beim Produkt- und Verpackungsdesign haben wir uns für minimalistische Akzente entschieden. Denn beim Minimalismus geht es um die Reduktion auf das Wesentliche.

Wir arbeiten mit wenig Farben und wollen das Produktetikett nur mit den wichtigsten Informationen wie Inhaltsstoffe und Herkunft versehen. Gleiches gilt für die Umverpackung, das Packpapier und das Kraft-Klebeband, das wir lediglich mit unserem Logo bedrucken. 

Minimalistische Verpackung mit Kraft Klebeband

Minimalistisch designtes Kraftklebeband mit VersandschachtelFür die Seife haben wir z.B. Glas gewählt, denn es unterstreicht die Hochwertigkeit des Bio-Lavendelöls, ist angenehm in der Haptik und nachhaltiger, da es wiederverwendet werden kann. Wir wollen hochwertige Produkte auch hochwertig verpacken.

Let’t talk about costs. Gerade Start-Ups entscheiden sich oft für Verpackungen aus Plastik oder Styropor, um Kosten zu sparen. Warum habt ihr euch dagegen entschieden?

Die Gründung eines eigenen Unternehmens war für uns eine Chance, unsere eigenen Werte mit einfließen zu lassen und diese an andere zu vermitteln. March sollte so aussehen, wie wir uns eine coole Brand vorstellen: regional, design-getrieben aber auch nachhaltig und das ohne Kompromisse im Bereich Nachhaltigkeit. Denn hier haben wir eine Wahl und das möchten wir nutzen. Nachhaltigkeit und Qualität sind feste Bestandteile von March und haben Priorität. Erst dann kommt die Preisgestaltung. Uns war einfach wichtig, dass man beim Auspacken spürt und sieht, dass March gewisse Prinzipien und Werte verfolgt. 

Seid ihr nur zu zweit? 

March ist ein Family-Business. Unsere Mutter kümmert sich um Versand und Packaging, sie ist sozusagen Head of Logistics (lacht). Das Lager befindet sich bei uns zu Hause und das Design haben wir mit dem Online-Editor selbst entworfen. Unsere Tante näht Lavendelsäckchen aus Leinen auf einer 30-Jahre alten Nähmaschine und befüllt diese von Hand. Aber auch mein Papa, Onkel, Freunde, Cousins und Cousinen - alle helfen mit. March wäre ohne family & friends nie möglich gewesen. Der Support macht sie zu der Marke, die sie heute ist. 

Schwarze Verpackung für Lavendelseife

Bei March spielt der individuelle Charakter eine wichtige Rolle. Wie lasst ihr diesen mit einfließen?

Wir legen jedem Paket eine handgeschriebene Karte bei. Wir sind auch viel auf Märkten unterwegs, weil uns der persönliche Kontakt mit unseren Kund*innen wichtig ist. Dort können wir uns Gespräch kommen, ausführlich beraten und sehen auch die Reaktion unserer Kund*innen. 

Wir sind im ständigen Austausch mit Retail und Concept Stores, sowie Einrichtungshäusern mit einem hohen Ästhetik-Anspruch. 

[Anmerkung aus der Redaktion]: Fast beiläufig erwähnt Matthias, dass er Pakete im Raum Graz kostenlos per Fahrrad zustellt. Damit setzt March ein großartiges Zeichen für die Umwelt. Es gibt sicherlich nur wenige, die sich bei -5 Grad Außentemperatur auf das Fahrrad schwingen, um ein Paket persönlich abzugeben. Doch die Reaktion der Kund*innen gleicht den Mehraufwand sicherlich wieder aus. 

Geöffnete Versandvrpackung von March

March legt den Verpackungen persönlich geschriebene Karten bei. Cool oder? Designen Sie Ihre eigenen Dankeskarten!

Gibt es Produkt-Pläne für Weihnachten?

Wir spüren, dass die Menschen das Bedürfnis nach Weihnachtsgeschenken haben, die regional und nachhaltig sind. Deshalb arbeiten wir gerade an einem Geschenkset, in dem wir unsere Produkte kombinieren. Hochwertige Seife in einer Glasflasche ist ein exklusiv und cooles Geschenk, über das sich jeder freut.  

 

Das Motto von March ist eindeutig: Calm your mind and soul. Beim Interview mit March konnten wir uns richtig entspannen. Wir danken für das wundervolle Interview. Die Welt braucht mehr Menschen wie Euch!

Mehr Informationen zu den hochwertigen Bio-Produkten von March gibt es auf Instagram, Facebook und Pinterest. Wir wünschen Ihnen ein entspanntes Scrollen!