It seems you're in
Choose other country

5 bewährte E-Commerce-Strategien für Ihren Online-Shop in der Krise

Carlo Schmid
Carlo Schmid | 5 min Lesezeit

Abonnieren und auf dem Laufenden bleiben

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
subscribe-decor

Ganz egal ob Ihr Geschäft ausschließlich online ist oder Ihr E-Commerce eine Ergänzung zu Ihrem physischen Standort ist. So oder so, COVID-19 hat uns alle auf die eine oder andere Weise beeinflusst. Selbst wenn Ihr Kernangebot nicht direkt von dem Coronavirus betroffen ist, werden sich die wirtschaftlichen Folgen letztlich auf Ihren Kundenstamm auswirken. 

Immer mehr Menschen sind im Internet (auch aufgrund von "Social Distancing") und das hat zweifellos dazu geführt, dass wir mehr Beispiele von Unternehmen und Freelancern sehen, die sich neu erfinden müssen und es geschafft haben, einen Vorteil aus dieser Situation zu ziehen, die sich auf den ersten Blick nur negativ auf sie auszuwirken schien: mehr Online-Verkäufe, mehr Traffic auf ihrem Blog, mehr Online-Feedback von den Kunden.

Das bedeutet, dass Sie auf keinen Fall Ihr E-Commerce aufgeben oder sich der Pandemie beugen müssen. Es gibt immer mehr Möglichkeiten für Ihr E-Commerce. Sie müssen jedoch acht geben, um keine Chancen zu verpassen.

Wir möchten Ihnen einige grundlegende Strategien vorstellen, um Ihr E-Commerce inmitten dieser Krise über Wasser zu halten.

1. Transparenz über die getroffenen Maßnahmen schaffen

5 wichtige Strategien für Ihr E-Commerce in der Krise

Wenn Sie weiterhin Umsätze machen wollen, sollten Sie Ihren Kunden die Sorgen nehmen, eine Bestellung auf Ihrer Website aufzugeben. Gehen Sie auf die Geschehnisse ein und versichern Sie Ihren Kunden, dass diese ihre Produkte umtauschen können. Diejenigen, die sich besser und schneller anpassen konnten, waren die Unternehmen, die ihre Kunden kontinuierlich informiert haben. Seien Sie also so ehrlich wie möglich mit der aktuellen Situation und klären Sie daher auf wie sich diese auf Ihre Branche auswirkt, um eine effektive Kommunikation zu schaffen und Vertrauen und Loyalität zu gewinnen. 

Wenn wir das Beispiel von Primark nehmen, erklärten diese anfangs des Jahres, dass ihre Läden bis auf Weiteres geschlossen bleiben. Wenn Kunden jedoch ihre Artikel ab dem 1. Februar gekauft haben, konnten sie diese bis zu 28 Tage nach der Wiedereröffnung zurückgeben. Wenn Ihr Geschäft komplett online ist, können Sie auch andere Maßnahmen ausprobieren. Wenn Sie zum Beispiel wissen, dass es zu Verzögerungen bei den Bestellungen kommen wird, scheuen Sie sich nicht, dies öffentlich im Internet zu sagen, da diese Art von Information viel mehr Glaubwürdigkeit verleiht und Vertrauen weckt.

2. Kümmern Sie sich um Ihre Website und stärken Sie Ihr UX

5 wichtige Strategien für Ihr E-Commerce in der Krise

Lassen Sie Ihre Website nicht aus den Augen. Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als die Gegenwart, um sich der Optimierung Ihrer Website zu widmen und die User Experience (UX) zu stärken. Außerdem haben Sie jetzt eventuell mehr Zeit, dies zu tun. 

Überwachen, analysieren und verbessern Sie ständig die Geschwindigkeit Ihres Online-Shops. Denken Sie daran, dass die Ladegeschwindigkeit ein von Google hoch bewertetes Kriterium ist, wenn es darum geht, hervorragende Suchergebnisse anzuzeigen. Kein Käufer ist bereit, länger als 3-5 Sekunden auf das Laden einer Seite zu warten. Sie können die Geschwindigkeit Ihrer Seiten z. B. mit Google's PageSpeed Insights überprüfen, um die Elemente zu finden, die die Ladezeit Ihrer Website verlangsamen könnten. Es wird sowohl die aktuelle als auch die zukünftige Position Ihrer Website verbessern und ist auf lange Sicht eine gute Investition Ihrer Zeit.

3. Sprechen Sie mehr denn je mit Ihrer Community, nutzen Sie dazu Ihre Netzwerke

5 wichtige Strategien für Ihr E-Commerce in der Krise

Seien Sie nicht nur transparent, sondern kommunizieren Sie auch weiterhin mit Ihren Kunden in Ihrer Social Network Community (sei es Twitter, Instagram, Facebook ...). Dies schafft noch mehr Nähe zu Ihnen und mehr Vertrauen seitens der Kunden. Darüber hinaus wird es täglich viel mehr Menschen in sozialen Netzwerken geben, da sich Berufstätige auf die Arbeit von zu Hause aus einstellen müssen. 

Es ist also eine gute Zeit, um Ihre Strategie für Social Media neu zu erfinden, und wenn Sie noch keine haben, ist jetzt ein guter Zeitpunkt, damit zu beginnen.

Hier finden Sie 5 Quick Tipps für Ihre Social-Networking-Strategie:

  1. Helfen Sie Ihren Kunden: Bieten Sie ihnen detaillierte und zuverlässige Informationen über das, was sie brauchen. Stellen Sie Fragen über das, was sie interessiert und bieten Sie immer Ihre Hilfe an, dann werden sie gerne wieder Ihre Website besuchen oder Sie kontaktieren.
  2. Helfen Sie dabei Gemeinschaften zu bilden und Menschen über die Netzwerke zu verbinden: Das ist notwendiger denn je, sowohl lokal als auch global.
  3. Seien Sie so erreichbar wie nur möglich. Es ist wichtig, dass die Kunden wissen, dass sie immer auf Sie zählen können. Und wenn es einmal komplizierter wird, seien Sie transparent.
  4. Verwenden Sie neue Social Mediale Kanäle: Tik tok, LinkedIn, snapchat um ihre Zielgruppe auch in weiteren Kanälen zu erreichen. Passen Sie Ihren Inhalt entsprechend an - die Social Media Kanäle sind alle unterschiedlich
  5. Finden Sie Wege, das Leben der Menschen in der Isolation zu bereichern, um Langeweile und Ängste zu bekämpfen. Achten Sie daher auch auf das Wohlbefinden Ihrer Kunden, wann immer dies möglich ist.

Obwohl es scheint, dass wir alle sehr isoliert sind, gibt diese Krise den Unternehmen die Möglichkeit, sozialer denn je zu sein und ihre eigene Community aufzubauen.

 4. Verbessern Sie die Sicherheit bei Online-Zahlungen

5 wichtige Strategien für Ihr E-Commerce in der Krise

Die Online-Sicherheit muss immer an erster Stelle stehen. Heute haben die Nutzer viel mehr Angst und werden bei Online-Zahlungen misstrauischer, wenn diese nicht völlig sicher sind. Es ist wichtig, dass Online-Shops Zahlungsanbieter verwenden, die den Vorschriften entsprechen und den Benutzern eine gute Online-Sicherheit bieten. Am Ende bedeutet dies höhere Umsätze und weniger kriminelle Bedrohung für Ihre Website.

Virtuelle oder Prepaid-Karten sind eine gute Option. Manche Leute verlassen die Seite, wenn sie sehen, dass sie Ihre Kreditkartendaten hinterlegen müssen.

Den Kunden sollte auch geraten werden, alle möglichen Maßnahmen für sicheres Bezahlen im Internet zu ergreifen, wie z. B. ihre PIN an niemanden weiterzugeben, keine Transaktionen über ein offenes Wifi-Netzwerk durchzuführen und komplexe Passwörter zu verwenden sowie diese regelmäßig zu ändern. 

Verwenden Sie auch Zahlungstools wie Paylands. Es handelt sich um eine doppelte 3D-Secure-Authentifizierung. Die 3D Secure-Authentifizierung erfordert zwei Schritte zur Bestätigung von Online-Transaktionen. Dank dieser Art von Verfahren werden die Möglichkeiten des Betrugs deutlich reduziert.

5. Halten Sie ein Auge auf Ihre Logistik

5 wichtige Strategien für Ihr E-Commerce in der Krise

Selbst bei all dem, was um uns herum passiert und bei all der Unsicherheit, die wir erleben, erwartet der Verbraucher immer noch, dass er die Produkte schnell, bequem und sofort findet. Andererseits ist es auch verständlich, dass dies nicht möglich ist, wenn ein großer Teil der Bevölkerung gleichzeitig bestellt, da wir momentan meistens online einkaufen. Natürlich muss man auch darauf achten, dass genug Ware zum Versand verfügbar sind und das es im Online-Shop dementsprechend gekennzeichnet wird falls der Bestand knapp wird.

Der erste Schlüssel für ein Unternehmen ist es, eine klare und transparente Botschaft über die Maßnahmen zu vermitteln, die während einer Periode ergriffen werden, in der es Probleme in der Verkaufs- oder Vertriebskette gibt, wie wir bereits erwähnt haben. Aber abgesehen davon ist es wichtig, den Verbraucher darauf hinzuweisen, dass es in diesem Prozess zu Verzögerungen kommen kann, da die Versand- und Lieferunternehmen ausgelastet sind.

Um diesen Verbraucher dazu zu bringen, zu Ihrem Online-Shop zurückzukehren, denken Sie immer daran, die Tracking-Nummer mitzuteilen. Das gibt Ihnen viel mehr Sicherheit und wirkt für Kunden vertrauenswürdig.

Ihre Vorteile online

Dank dieser Pandemie haben Sie erkannt, dass der Wechsel zum Digitalen und die Umwandlung Ihres Geschäfts in ein E-Commerce die Zukunft ist. Obwohl Ihr physisches Geschäft immer Vorteile hatte, ist gerade jetzt die digitale Transformation notwendig. Die fortgeschrittene Technologie im E-Commerce-Bereich bietet Ihren Kunden das Vertrauen und die Bequemlichkeit, die sie aktuell online suchen.

Dies ist ein Gast-Artikel von unseren Freunden von rankingCoach.

Über die Autorin:

Rocio Bravo Garcia

Rocio Bravo Garcia – Journalist mit einer Leidenschaft für Digitales Marketing und Social Media. Ich bin stets neugierig, jeden Tag neue Dinge über die Welt des online Marketings zu lernen. Derzeit arbeite ich als Content Manager bei rankingCoach, einer App, mit der man ohne Vorkenntnisse seine Website in den Suchmaschinen ganz nach oben bringt.

 

 

 

Decor

Melden Sie sich an um alle zwei Wochen Designtrends und Business-Tipps zu erhalten

check
Großartig!
Sie sind nun angemeldet!
Choose other country
Gesucht und nicht gefunden? Keine Sorge!

Lassen Sie sich ein individuelles Angebot machen.


Angebot anfordern
exit-intent-image